Um den Einstieg in die Entwicklung mit dem AOI zu erleichtern, sind hier einige Beispiele aufgeführt, welche in nahezu jeder Application vorkommen. Alle Beispiele gehen davon aus, dass das ACF auf dem selben Rechner läuft wie die Application und die Webkasse die Seriennummer 1234 hat.Außerdem wird als Kellnerpin 999 angenommen. 

Artikel bonieren. 

Der klassische Workflow an jedem Kassenplatz. Der Kellner kommt zur Kasse, meldet sich an, öffnet einen Tisch, boniert einen Artikel, und meldet sich wieder ab. 

http://localhost:1410?sno=1234&asql=init 999 //Anmelden des Kellners

http://localhost:1410?sno=1234&asql=table 1 //Öffnen von Tisch mit der Nummer 1

http://localhost:1410?sno=1234&asql=book plu 123 //Bonieren des Artikels mit der Artikelnummer 123

http://localhost:1410?sno=1234&asql=init //Abmelden des Kellners

Anzeigen der geöffneten Tische des angemeldeten Kellners

http://localhost:1410?sno=1234&asql=init 999 //Anmelden des Kellners

http://localhost:1410?sno=1234&asql=table

Es wird eine XML-Struktur zurückgegeben, welche alle zur Zeit geöffneten Tische enthält, auf die der Kellner Zugriff hat. Zusätzlich werden Informationen zum wie der aktuelle Saldo oder der Zeitpunkt der letzten Aktion angezeigt. 

<section name="table.list">
<dataset>
<var key="table.lastbookdatetime">2017-02-15T11:37:43.000+01:00</var>
<var key="table.firstbookdatetime">2017-02-15T11:37:42.000+01:00</var>
<var key="type">table</var>
<var key="table.number">5</var>
<var key="table.balance">11.0</var>
<var key="table.adults">2</var>
<var key="table.infants">0</var>
<var key="table.kids">0</var>
<var key="waiter.number">999</var>
<var key="waiter.name">Ebner Service</var>
<action key="STANDARD">table 5;</action>
</dataset>

oder 


http://localhost:1410?sno=1234&asql=tableinfo nowaiter

Es werden Informationen ohne Rücksicht auf die Kellneranmeldung zurückgegeben, um z.B. in einem Tischplan anzuzeigen, welche Tische von welchem Kellner belegt sind.

Ausdrucken einer Rechnung

Um für einen Tisch eine Rechnung auszudrucken kann die folgende Abfolge von Befehlen verwendet werden. 

http://localhost:1410?sno=1234&asql=init 999 //Anmelden des Kellners

http://localhost:1410?sno=1234&asql=table 1 //Öffnen von Tisch mit der Nummer 1

http://localhost:1410?sno=1234&asql=finance 20 //Abschließen auf Finanzweg 20 - Bar gegeben.

http://localhost:1410?sno=1234&asql=print 1 //Drucken der Rechnung mit Belegnummer 1

http://localhost:1410?sno=1234&asql=init //Abmelden des Kellners

Diese Folge kann auch verkürzt als Macro übergeben werden: 

http://localhost:1410?sno=1234&asql=init 999 //Anmelden des Kellners

http://localhost:1410?sno=1234&asql=table 1; finance 20; print 1; //Macro Tisch öffnen, abschließen, Rechnung Drucken.

http://localhost:1410?sno=1234&asql=init //Abmelden des Kellners


Ausführen einer Funktion über Funktionsnummern

Viele Funktionen können in Amadeus II über Funktionsnummern aufgerufen werden. Dabei wird der Ablauf der nötigen Befehle vom AOI zurückgegeben. 

http://localhost:1410?sno=1234&asql=init 999 //Anmelden des Kellners

http://localhost:1410?sno=1234&asql=func 81 //Journal aufrufen

Da es zwei Möglichkeiten gibt (komplettes Journal und Tischjournal) werden von Amadeus II zwei Blöcke zurückgegeben. 

<section name="function.list.details">
<dataset>
<var key="type">function</var>
<var key="function.number">1</var>
<var key="function.name">Buchungsjournal</var>
<action key="STANDARD">FUNC 81 1;</action>
</dataset>
<dataset>
<var key="type">function</var>
<var key="function.number">2</var>
<var key="function.name">Tischjournal</var>
<action key="STANDARD">FUNC 81 2;</action>
</dataset>
</section>
Die Möglichen Befehle werden dabei in <action key="STANDARD"></action> Tags zurückgegeben. Man kann also 
oder
ausführen. Es gibt Funktionen, die bis zu 5 Eingaben nacheinander erfordern, z.B. das erstellen oder einlösen von Gutschein bei externen Gutscheinanbietern.