Bitte beachten:

  • Das Umstellen des Cockpit-Uploads auf den AmadeusIII-Server darf nur stattfinden, wenn noch keine Umsätze im aktuellen Geschäftstag generiert wurden. 
  • Der 5-Minuten-Cockpit-Upload muss in den Windows-Aufgaben deaktiviert sein
  • Artikel, die mit dem Steuersatz 0% angelegt sind, werden im Kassenblatt mit 19% erfasst, da 0% nicht möglich ist.


So geht's:

  1. Die Hauptsparten der Kasse müssen in 360 gemappt werden
    Um sicherzustellen, dass die bisherigen Einträge in Amadeus360 bei Updates des AmadeusIII-Servers nicht rückwirkend überschrieben werden, ist es notwendig, dass die Kassenblätter abgeschlossen werden.


  2. Zugangsdaten für den Cockpit-Upload müssen im Reporting hinterlegt sein 
    (Reporting: Stammdaten > Zeitgesteuert). Die entsprechenden Zugangsdaten können in Amadeus360 unter "Schnittstellen > AmadeusII" eingesehen werden - siehe Beispiel im Bild.
  3. Die aktuelle AmadeusII Version 1.4.6 muss installiert sein
    1.4.6 Build 20190509 oder höher, per Updater erhältlich

  4. Archiv a360_0.9.4.3693
    Als Nächstes bitte nachfolgendes Archiv herunterladen a360_0.9.4.3693
    und in das Verzeichnis "..\AmadeusII\Amadeus\" entpacken
    (folgende Verzeichnisstruktur sollte nach dem Entpacken vorhanden sein: "..\AmadeusII\Amadeus\a360\").

  5. DotNet-Core
    Jetzt bitte DotNet-Core hier dotnet-runtime-3.1.2-win-x64.exe herunterladen
    und installieren

  6. Zip-File AmaIII_Service
    Das Zip-File AmaIII_service.zip downloaden
    in den Ordner "..\AmadeusII\tools\" entpacken
    und als Administrator ausführen.
     
  7. Windows-Dienste
    Zuletzt in die Windows-Dienste wechseln
    und den Dienst "AmaIIIServer" starten

→ sobald der Dienst gestartet wurde, ist der AmaIII-Server erfolgreich eingerichtet