Seit Version 1.2.6 gibt es im Reporting ein Skript, über welches man auch rückwirkend monatliche Abrechnungen erstellen kann. Das Skript kann entweder einmalig auf der Komandozeile ausgeführt werden, oder regelmäßig über einen Windwos-Task, ähnlich dem Tagesabschluss. Die Berichte werden dabei sowohl als PDF Abgelegt, als auch als csv, wo immer sinnvoll.

Vorgehensweise: 

-          Im Reporting wie für den täglichen ftp-upload die Berichte auswählen: „Auswertungen/Parameter/Automatisch generierte Berichte“

-          Kommandozeile öffnen (Windows+r => cmd)

-          In das Verzeichnis „cron_jobs“ wechseln: „cd pfad_zum_reporting\cron_jobs“

-          Das Skript „monatsreports.php“ aufrufen: „php monatsreports.php“

  • Solle php.exe nicht im pfad liegen, dann die php.exe im Verzeichnis des Webservers suchen und kompletten Pfad angeben. Ist auch im Job für den Tagesabschluss oder den täglichen Upload zu finden.
  • Der Aufruf „php monatsreports.php“ kann mit den folgenden Parametern erfolgen
    • --von_jahr=2014: Setzt das Startdatum auf 2014
    • --von_monat =1: Setzt den Startmonat auf Januar
    • --filter_fs="10-20": Setzt einen Filter auf die Feinsparten

Über die beiden Parameter können die gewählten Berichte für jeden beliebigen Zeitraum in der Vergangenheit monatlich erzeugt werden. Es werden immer alle Berichte ab dem Startzeitpunkt bis zum letzten abgeschlossenen Monat erzeugt.

Als Beispiel: „php monatsreports.php --von_jahr=2014 --von_monat =1 “ erzeugt alle 12 Monatsberichte aus 2014 und Januar 2015, jedenfalls wenn es im Februar aufgerufen wird.

 

-          Evtl. einen Windwos-Task einrichten, der das Skript am Monatsersten ohne Parameter aufruft, so dass die Berichte aus dem letzten Monat erzeugt werden.

-          Die Berichte werden in Verzeichnissen „rep_mm_YYYY“ im Verzeichnis „do_not_copy/file/reports“ abgelegt, sowohl pdfs als auch – wo sinnvoll – csv‘s.