Mec – Code-, Sparten und Artikelverwaltung

Über „Stammdaten/Artikel“ oder links über „Artikelverwaltung“ gelangen Sie in die Artikelverwaltung.

Auf der linken Seite sehen Sie einen Menübaum, der die Auflistung der Artikel nach drei verschiedenen Ordnung zulässt: Nach MEC – Gruppen, Hauptsparten oder Alphabetisch. Außerdem können Sie im Suchfeld oben nach Namen oder Artikelnummern suchen. Artikelnummern können auch in Bereichen eingegeben werden, also z.B. 1-100. Durch einen Klick auf den „Suchen“ Button oder durch Anklicken eines Unterordners im Menübaum werden die Artikel, die der Suchvorgabe entsprechen im zentralen Fenster dargestellt.

Zusätzlich können sie die komplette Artikelliste als Pop-Up-Fenster öffnen. Diese können sie frei auf dem Bildschirm platzieren und sich so das Bearbeiten der Artikel noch übersichtlicher gestalten. Die Artikelliste öffnen sie über das Stift-Symbol über der Suchleiste. 

Wollen Sie hingegen Mec – Codes oder Sparten und Feinsparten bearbeiten, so können Sie direkt auf den entsprechenden Ordner klicken. Klicken Sie im Bild oben  z.B. auf „Getränke“, werden Ihnen alle in dieser Mec - Gruppe befindlichen Mec – Codes angezeigt und Sie können diese bearbeiten. 

Verwalten von Mec - Codes und Sparten

Wenn Sie eine Mec – Gruppe, Sparte oder Hauptsparte anklicken, werden im zentralen Fenster alle darin befindlichen Mec – Codes, Feinsparten oder Sparten angezeigt. Sie können nun die Bezeichnung ändern, den Aktivstatus ändern oder die Position in eine andere Gruppe verschieben. Wenn sie eine Position ändern wir der Speichervorgang in der ersten Spalte durch ein sich drehendes Rad, bzw. durch einen grüne Haken angezeigt. In der letzten Spalte können Sie die Farbe des des Mec - Codes bzw. der Feinsparte ändern. Diese Farbe wird für die Buttons auf den Endgeräten Sol, Orderman 7 und der Android-Oberfläche verwendet.

Durch Anklicken des grünen Pluszeichens können Sie einen neuen Mec - Code (eine neue Sparte oder Feinsparte) hinzufügen. 

Verwalten von Artikelstammdaten

Wenn sie auf einen Mec – Code oder eine Feinsparte klicken oder über die Suche Artikel finden, dann werden die Artikelstammdaten im zentralen Fenster aufgelistet. Sie können die einzelnen Artikel jetzt bequem bearbeiten, indem Sie die einzelnen Positionen bearbeiten. Die folgenden Felder stehen Ihnen dabei zur schnellen Bearbeitung zur Verfügung (vergleichen Sie diese bitte auch mit den Artikeleigenschaften aus dem Amadeus II Backoffice):

Feld

Beschreibung

Artikelnummer

Die Artikelnummer sollte nur in Ausnahmefällen bearbeitet werden. Artikelnummern sollten (und können in dieser Maske auch) nicht geändert werden, da dies zu Problemen in der Auswertung führen kann.

Name

Den Namen eines Artikels sollten Sie ebenfalls mit Bedacht ändern. Lediglich Tippfehler sollten hier korrigiert werden. Wenn Sie z.B. für Wochenkarten neue Artikel benötigen, sollten Sie auch neue Artikel anlegen, nicht vorhandene überschreiben.

Betriebsstellen

Es folgen alle definierten Betriebsstellen. Für jede Betriebsstelle können Sie den Preis und den ersten Bondruck bearbeiten.

Aktiv

Sie können festlegen, ob der Artikel aktiv ist, also ob er an der Kasse boniert werden kann.

Mengenkontrolle

Legen Sie hier fest, ob die Mengenkontrolle aktiv sein soll und wie große der Bestand aktuell ist.

Mec – Code und Feinsparte

Sie können den Artikel in einen anderen Mec – Code und eine andere Feinsparte verschieben.


Wenn Sie weitere Attribute der Artikelstammdaten bearbeiten wollen, dann genügt es, vor den zu bearbeitenden Artikel einen Haken zu setzten und auf das Stift-Symbol oben an der Tabelle zu klicken. Sind mehrere Artikel angehakt, so können Sie diese gemeinsam bearbeiten. Dazu aber später mehr im Abschnitt „Stapelverarbeitung“.

Die Bearbeitungsmaske des gesamten Artikels kennen sie bereits in ähnlicher Weise im Amadeus II Backoffice. Die Artikelstammdaten beinhalten einen Reiter für die allgemeinen, betriebsstellenübergreifenden Angaben wie Namen, Mec - Codes oder die Art des Artikels. Es folgen Reiter für jede Betriebsstelle, in denen jeweils die Eigenschaften des Artikels für einen bestimmten Bereich des Restaurants definiert werden können. Die Konfigurationsmöglichkeiten sind dabei die gleichen wie im Amadeus II Backoffice. Bitte lesen Sie dazu den Abschnitt Stammdatenverwaltung

Um einen neuen Artikel anzulegen, wählen sie entweder direkt das grüne Pluszeichen (es wird ein „leerer Artikel“ angelegt), oder Sie setzen zuvor einen Haken bei einem Artikel der Liste und klicken danach auf das grüne Pluszeichen (der gewählte Artikel wird in den neuen Artikel kopiert, die Artikelnummer wird auf die nächste freie Artikelnummer gesetzt). Wenn zwei oder mehr Artikel mit einem Haken versehen ist, wird ein leerer neuer Artikel angelegt. 


Zuweisen von Verkaufsstellen / Angeboten

Zukünftig ist es möglich Verkaufsstellen und Angebote dem Artikel zuzuweisen.

Einstellung:

Reporting öffnen, in die Artikelverwaltung wechseln (Stammdaten > Artikelverwaltung), Artikel Bearbeitung öffnen, Verkaufsstelle und/oder Angebot auswählen und auf „Verkaufsstelle – Angebot hinzufügen“ klicken und anschließend auf „Speichern“. Nun wird ein neuer Reiter mit der Verkaufsstelle / Angebot angelegt.

 

Mit 1.4.7 ist es möglich innerhalb der Artikelprogrammierung Nähwertangaben zu hinterlegen, welche auf die Rechnung gedruckt werden können. Nachfolgend sind die Einstellungen hierzu erläutert. 

Einstellung Reporting

Im Reporting unter "Stammdaten > Artikel" den bzw. die gewünschten Artikel aufrufen und die Felder "Energie, Fett, Gesättigte Fettsäuren, Kohlenhydrate, Ballaststoffe, Eiweis und Salz" pflegen.

Einstellung Backoffice

Im Backoffice unter "Verwaltung > Belege" sind in den jeweiligen Rechnungsbelegen der Datensatz "Nährwerte" einzufügen. Die einzelnen Felder die zuvor beim Artikel im Reporting gefüllt wurden können nun per Drag&Drop im eingefügten Datensatzfeld hinzugefügt werden. 

Eine Beispiel-Rechnung kann hier heruntergeladen werden: Rechnung.design