LINA holt von Velox die Zimmerbelegung und übergibt die Rechnung in die Zimmerbuchung des Gastes. 


In der Übersicht Hotelaufbuchung in https://support.gastro-mis.de/support/solutions/36000168933 findet ihr mehr zu den möglichen Funktionen im Bereich Hotelaufbuchung.


Weitere Informationen zu den LINA Schnittstellen findet ihr auf unserer LINA-Webseite Partners - LINA TeamCloud  https://www.lina.de/partners/ .


Diese lokale Schnittstelle zum Hotelprogramm ist bis einschließlich LINA Version 1.7.4 LTS mit POS-Server L2 bis Ende 2025 voll unterstützt. 



VoraussetzungLINA POS Version 1.4.8
Lizenz LINAHotel
Berechtigung- Buchung Lizenzen und Datenübertragung Schnittstelle: Geschäftsführer
- LINA POS: Bezahlen von Tischen
KontaktHotelsoftware und Pensionsoftware von Velox-Software GmbH 



Einstellungen in LINA POS

1. Zahlungsprovider vom Typ "Velox Hotel" anlegen.
2. Finanzart Hotel anlegen mit Finanztyp Bargeldlos.
3. Finanzweg für Hotelbuchung anlegen mit Finanzart Hotel, Abrechnungsfaktor -1 und zuvor erstellten Zahlungsprovider zuordnen.
4. Schnittstelle vom Typ "Velox Hotel" anlegen und den zuvor erstellten Finanzweg zuordnen.
5. Einstellungen der Pfade im file: C:\AmadeusII\Amadeus\ACF\velox.properties anpassen, so dass sie auf die in Velox eingestellten Pfade verweisen.

amadeus_booking_path ... ist ein lokaler temporärer Speicherpfad auf der Kasse falls der Server mit dem velox_booking_path nicht erreichbar ist
velox_booking_path ... ist der Pfad in den AmadeusII das File zum auslesen durch das Hotelprogramm schreibt
velox_guestinhouse_path ... ist der Pfad aus dem AmadeusII das File mit den belegten Zimmern liest
velox_guestinhous_filename ... ist der Dateiname den AmadeusII beim Lesen der Zimmerliste verwendet
velox_booking_filename ... ist der Dateiname den AmadeusII beim Schreiben der Buchungen verwendet


Bitte beachten, dass Netzwerkrechner immer über IP-Adresse im UNC-Pfad adressiert werden müssen. Dies gilt für die Schnittstellen zu GastroDat, Protel und Velox.


Die Daten in den Files stellen folgendes dar:

velox_guestinhouse_file

Zimmernummer ... Zeichen 0-9
Reservierungsnummer ... Zeichen 10-19
Gästename ... Zeichen 20-49
Datum Ankunft ... Zeichen 50-57
Datum Abreise ... Zeichen 58-65


velox_booking_file

Reservierungsnummer ... Zeichen 0-9
Buchungsdatum ... Zeichen 10-17
Buchungszeit ... Zeichen 18-23
Saldo ... Zeichen 24-37
Kassenname ... Zeichen 38-42
Kassennummer ... Zeichen 43-45
Rechnungsnummer ... Zeichen 46-55
Kellnername ... Zeichen 56-60
Kellnernummer ... Zeichen 61-63
(Kassen-, Rechnungs-, Kellnerdaten sind laut Velox Schnittstellendefinition nicht zwingend nötig)


Eine Rechnungsnummer wird nur erstellt und übergeben wenn der Finanzweg für Hotelbuchung eine Standardrechnung eingestellt hat.

top ↑ 


Einstellungen in Velox

1. Auf Seiten von Velox muss als Schnittstelle Velox Standard eingestellt sein.
2. Außerdem sollte die Umwandlung von ASCII --> ANSI ausgeschaltet werden (Löschen des Eintrags „ASCII=1“ im Abschnitt „POS“ der IfPOS.INI).
3. Die Eingabe der Pfade für die booking und inhouse Datei muss an die in Amadeus II eingestellten Pfade angepasst werden.
4. Im Velox Interface Verzeichnis "...\IfPos\Data" alle Dateien außer der "IfPOS.ini" löschen (das Interface muss hierzu beendet und nach dem Löschen der Dateien neu gestartet werden).