Ab Version 1.4.7 ist es möglich, dass beim überzahlen eines  Tisches der Differenzbetrag automatisch in Trinkgeld verrechnet wird. Nachfolgend sind die nötigen Einstellungen aufgeführt. 

Im Backoffice unter Stammdaten > Finanzwege im Finanzweg Trinkgeld (für gewöhnlich Nummer 27) die unterste Checkbox "Trinkgeld" aktivieren. 

In allen Finanzwegen bei dem ein überzahlen des Tisches zum verrechnen in Trinkgeld greifen soll, ist unter "Rückgeld als Trinkgeld" der bereits angelegte Trinkgeld-Artikel einzustellen (siehe auch Stammdatenverwaltung - Finanzwege). Zudem müssen in den Finanzwegen die Parameter "Betragseingabe zulässig" und "Rückgeldfähig" aktiviert sein.


Anwendung am Kassen-Terminal:

Öffnen Sie den gewünschten Tisch, 

geben Sie den "Gegeben-Betrag" des Gastes ein (z.B. 60,00 oder 6000), 

wählen Sie den Finanzweg, mit dem der Gast bezahlt. 

 Der Differenzbetrag zwischen Tischsaldo und Gegeben-Betrag wird automatisch auf "Trinkgeld" abgerechnet. Zuletzt müssen Sie nur noch den gewünschten Beleg wählen, um die Rechnung auszulösen.