Ein Menü kann in mehreren Varianten Konfiguriert werden. Nachfolgend finden sich die einzelnen Möglichkeiten dazu.

Gänge im Menü / Menü pro Gang

(ab Version 1.4.2 beinhaltet)

Jede Option in einer Menüsteuerung kann einem Gang zugeordnet werden. Hierzu in die einzelnen Optionen per DropDown-Menü dem gewünschten Gang zuordnen. 

Die entsprechende Sortierung erfolgt automatisch beim Ausdruck bzw. in der Anzeige vom Monitoring.


Einstellung im Bondesign:

Damit der Gang auch auf den Bon gedruckt wird, muss im Tender Datensatz das Feld "sortorder.name" eingefügt werden.


Bons bei Menüzusammenstellungen an Stationsdrucker leiten

Bei einer Menüzusammenstellung können Artikel die im Menü zur Auswahl stehen an verschiedene Drucker geleitet werden. Hierbei wird lediglich der Hauptartikel mit dem ausgewählten Artikel des Menüs auf den Bon gedruckt.

Damit der Ausdruck dieses Artikels an einem anderen Drucker erfolgt, muss lediglich im zutreffenden Artikel der Bon bzw. Betriebsbeleg (Feld „Bon 1“) eingestellt werden.


Basis für Steuer einer Menüzusammenstellung

Mit der Version 1.3.3 ist es möglich pro Option in einer Menüzusammenstellung die Basis die für die Steuerberechnung einzustellen. 

Einstellung:

In den Stammdaten bei den Artikeln die zutreffende Menüzusammenstellung aufrufen und die Menüoptionen öffnen. Darin gibt es nun ein erweitertes Feld mit dem Namen "Basis f. Steuer". Der hier eingegebene Betrag wird für die Steuerberechnung verwendet. 

Information:

Eine Option setzt keine Preiseinstellung voraus damit die Basis für Steuer berechnet wird. Der Betrag im Feld "Basis f. Steuer" kann auch größer sein als der Preis einer Option.

Ist der Betrag der "Basis f. Steuer" höher als der Grundpreis des Artikels, so wird die Basis vom Grundpreis berechnet. Somit ist gewährleistet, dass die Steuer nicht größer sein kann als der Grundpreis.

WICHTIG:

In der aktuell freigegebenen Reporting Version wird die "Basis für Steuer" in den Rechnungen des Reportings noch nicht korrekt ausgewiesen! D.h. diese Einstellung vorerst nicht einstellen, sofern der Kunde die Rechnungen im Reporting verwendet. 


Artikel/MEC-Codes im Menü

Ein Menü kann ab sofort aus Artikeln und/oder MEC-Codes bestehen. Hierzu kann man in der Menüzusammenstellung pro Gang auswählen ob man ein Artikel oder MEC-Code in den Optionen eingeblendet haben möchte.


Einstellung:

Die Menüzusammenstellung aufrufen und vor der Eingabe im Suchfeld, den Punkt Artikel oder MEC-Code auswählen und anschließend den gewünschten Suchbegriff für Artikel/MEC-Code eintragen. Die Auswahl wird anschließend wie zuvor per Doppelklick bestätigt


Anspruchartikel

Beim Menü gibt es nun die Möglichkeit, einzelne Schritte als "Anspruch" zu markieren. Artikel in diesem Bereich werden nicht direkt mit dem Menü boniert, sondern bleiben als Anspruch für später stehen. Sie können dann später boniert werden, zählen aber Preistechnisch ins Menü mit rein, wie wenn sie gleich boniert worden wären.

Beispiel: Ist ein Heißgetränk wie Kaffee, welches man am Ende noch bekommt, aber nicht gleich am Anfang aussuchen möchte. 


Beim Auswählen eines Finanzweges wird zudem geprüft, ob der Anspruch noch besteht und ggf. darauf hingewiesen dass noch ein Anspruch geltend gemacht werden kann.


Einstellung:

In der Menüzusammenstellung einen eigenen Gang erstellen. In diesem Gang bei allen Optionen (Artikel/MEC-Codes) die Checkbox "Anspruch" aktivieren.


Beispiel einer Menü-Zusammenstellung:


         1 Artikel muss ausgewählt werden.                                        0 bis 1 Artikel auswählbar


         0 bis 1 Artikel auswählbar                                                                    0 bis 99 Artikel auswählbar

           Artikel über MECCODE definieren.                                                       Anspruch-Artikel definieren