Wenn du mit unserem LINA Team arbeitest, so hast du eine Übersicht all deiner angelegten Mitarbeiter. 

Bevor du einen einzelnen Mitarbeiter aufrufen kannst, gelangst du in die sogenannte Mitarbeiterliste. Was hinter all den farblichen Hinterlegungen und den Meldungen steckt, erfährst du im nachfolgenden Handbuchartikel.


Benötigtes Modul:LINA Team
Benötigtes Recht:Mindestens Benutzerlevel 1



Inhaltsverzeichnis



Um in die Mitarbeiterliste zu kommen gehe bitte unter

  • Team
  • Mitarbeiter
  • Stammdaten.




Die Reiter


Die Mitarbeiterliste teilt sich zunächst wie folgt auf:



Nachfolgend werden die einzelnen Reiter beschrieben: 

(Die farblich hinterlegten Reiter enthalten einen Handbuchartikel) 


AktionHier gelangst du zur Mitarbeiterbearbeitung.
PNDies ist die Personalnummer deines Mitarbeiters.
Vor-/NachnameHier siehst du den Vor- und Nachnamen deines Mitarbeiters.
LevelDas Level beschreibt, welche Mitarbeiter der Mitarbeiter sehen und bearbeiten kann. 
SofortmeldungDas Ausrufezeichen sagt aus, dass beim Mitarbeiter noch keine Sofortmeldung hinterlegt ist. Haken bedeutet, die Sofortmeldung ist da. 
ProblemeRotes Ausrufezeichen zeigt mehrere Probleme auf. Dies sind fehlende Angaben beim Mitarbeiter.
Oranges Ausrufezeichen bedeutet, es fehlt nur eine wichtige Angabe beim Mitarbeiter.
BefristungHier siehst du eine eingetragene Befristung und wie lange diese geht.
Hier siehst du ebenfalls ob die Probezeit abgelaufen ist oder nicht. 
AnstellungHier siehst du, wie dein Mitarbeiter angestellt ist. 
BruttolohnHier siehst du, egal ob Stundenlöhner oder Monatslöhner, den Bruttolohn des Mitarbeiters
ZuschlägeWenn du deinem Mitarbeiter Zuschläge gewährt hast, siehst du diese hier.
Reihenfolge: Nachtzuschlag 1, Nachtzuschlag 2, Sonntagszuschlag, Feiertagszuschlag
Handy/MailHier siehst du ob du Kontaktdaten für deinem Mitarbeiter hinterlegt hast.
Letzter LoginWenn sich der Mitarbeiter einloggen darf, siehst du hierrüber wann der letzte Login war. 



Was ist zu beachten?


Die Mitarbeiterliste gibt viel Auskunft über die getroffenen Einstellungen im Mitarbeiterprofil. Nachfolgend wird geschildert, was welches Zeichen / Symbol aussagt.


Mitarbeiter ist Orange hinterlegt


Ist der Vorname des Mitarbeiters Orange hinterlegt, so bedeutet dies, dass sich der Mitarbeiter im System nicht anmelden darf. 


Jessika Nolte darf sich im System nicht anmelden
Josefine Sattler darf sich im System anmelden



Wie du die Einstellung triffst, dass die Mitarbeiter sich im System anmelden dürfen, erfährst du im Handbuchartikel Nutzerrechte und Auswirkungen


Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Sofortmeldung zeigt Ausrufezeichen


Unser Personalmodul ist Lohnvorbereitend. Da hierzu die Sofortmeldung sehr wichtig ist, achtet unser System darauf ob diese beim Mitarbeiter hinterlegt ist oder nicht. Das Ausrufezeichen zeigt an, dass die Sofortmeldung noch nicht hinterlegt ist. 


Die Sofortmeldung fehlt bei dem Mitarbeiter
Die Sofortmeldung ist bei dem Mitarbeiter hinterlegt


Wie du die Sofortmeldung beim Mitarbeiter hinterlegst, erfährst du im Handbuchartikel Dokumente


Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Probleme werden angezeigt


Unser System meldet sich, sofern noch wichtige Informationen in den Mitarbeiterstammdaten fehlen. Diese sind entweder rot (bei mehreren fehlenden Angaben) oder orange (ist eine Angabe fehlerhaft).


Das Angestellt seit Datum fehlt, außerdem ist die Sozialversicherungsnummer nicht korrekt
Die Sozialversicherungsnummer ist nicht korrekt


Wie du all die Informationen korrekt hinterlegst, erfährst du im Handbuchartikel Mitarbeiterstammdaten


Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Bruttolohn ist Orange hinterlegt


Ist der Bruttolohn Orange hinterlegt, so heißt das, dass der Mindestlohn nicht erreicht wurde oder kein Lohn hinterlegt ist. 


Der Mindestlohn ist nicht erreicht
Es ist kein Lohn beim Mitarbeiter hinterlegt
Der Lohn ist in Ordnung


Wie du den Lohn beim Mitarbeiter einstellst, erfährst du im Handbuchartikel Anstellungsverhältnis und Lohn&Gehalt


Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Neuen Mitarbeiter anlegen


Diese Maske ist ebenfalls die Startmaske, um neue Mitarbeiter anzulegen:



Wie du einen neuen Mitarbeiter anlegst, erfährst du im Handbuchartikel Neuanlage eines Mitarbeiters


Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Mitarbeiterstammdaten exportieren


Du hast die Möglichkeit, dir eine gesamte Mitarbeiterinformationsliste als CSV-Datei zu exportieren. 


Hierzu hast du oben rechts einen Uploadpfeil:



Über diese Exportdatei erhältst du eine CSV mit all den Mitarbeiterstammdaten.

So siehst du hier beispielsweise auch die ausgeschriebene SV-Nummer und die Kontaktdaten, sowie Adresse, das Gehalt und vieles mehr.


Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Aktionen



Der Bereich Aktionen enthält einige Schnellwahlmöglichkeiten. Diese navigieren dich direkt zum entsprechenden Bereich.

(Die farblich hinterlegten Reiter enthalten einen Handbuchartikel)


TelefonlisteGehst du auf die Telefonliste, kommst du direkt in diese. Die Telefonliste enthält alle Kommunikationsdaten, welche du bei deinen Mitarbeitern hinterlegt hast.
RechnerGehst du auf den Rechner, kommst du zu unserem Lohnrechner. Hier siehst du im Detail, was dich der Mitarbeiter im Endeffekt pro Monat kostet. 
StundenGehst du auf die Stunden, so kommst du direkt in die Stundenzettel. 
LänderUnter den Ländern siehst du zu jedem ausgewählten Land den korrekten Ländernamen und den Übergabewert. 
VorgesetzteHier kommst du auf das Organigramm der Vorgesetzten
Alle MA bearbeitenÜber "Alle MA bearbeiten" kannst du für alle Mitarbeiter gleichzeitig die selben Zuschläge vergeben


Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Mitarbeiterimport


Per CSV-Datei


Per Token


Neue Mitarbeiter über CSV-Datei importieren


Zunächst lädst du dir die CSV-Datei herunter:



Öffne im Anschluss die Datei und scrolle hier bis runter um eine freie Zeile zu erhalten. 


Es müssen alle Pflichtfelder ausgefüllt werden, welche auch bei der normalen Mitarbeiteranlage ausgefüllt werden müssen. 


Speicher die Datei nun neu und gehe auf "Import - Datei hier hineinziehen."

Wähle nun deine CSV-Datei aus:



Nun erhältst du eine Liste mit den zu importierenden Daten:



Ganz unten wird dir der neue Mitarbeiter angezeigt:



Gehe nun auf Importieren.


Zurück zum Inhaltsverzeichnis


Mitarbeiter per Token importieren


Du kannst Mitarbeiter, welche bereits in einem anderen Amadeus360-Laden hinterlegt ist, auch per Token importieren.

Hierfür muss der Mitarbeiter einen Token in seinem bestehenden Laden generieren und dir zur Verfügung stellen. 

Nach Import erscheint der Mitarbeiter direkt in deiner Liste.


Wie du einen Mitarbeiter genau per Token importieren kannst, erfährst du im Handbuchartikel Mitarbeiter per Token importieren (einladen)