-Pilotphase-

Im CRM wird auf der Franchiseebene eine Kundenübersicht angezeigt. Auch hier gibt es, wie in der Ladenebene, die Möglichkeit Tags, Templates, Newsletter, Kampagnen anzulegen und zu verwalten. Auch hier gibt es eine Historie und Sie können zudem SMTP-Server zuweisen.  


INHALTSVERZEICHNIS


Kundenübersicht


In der Kundenübersicht werden alle Stores angezeigt, die sich in der Franchise befinden. Hier ist zu erkennen, welcher Laden das "Modul CRM" gebucht hat, wie viele Kunden im jeweiligen Laden angelegt sind und deren bestätigten OptIns.


Tags


Um den Gruppen einen Tag zuordnen zu können, müssen die Tags vorher angelegt werden. 


Einen neuen Tag legen Sie an, indem Sie zunächst den Namen für den Tag und dann die Beschreibung innerhalb der leeren Zeilen anlegen. Mit Tag anlegen speichern Sie den Tag. 


Templates


Die Templates beinhalten die Standard Formatierung für Ihren Newsletter. Das heißt 

Sie geben Ihr Standard Template an und legen dann über Newsletter nur noch den Inhalt fest.


Template-Name: Wie soll das Template bei Ihnen heißen?


Betreff: Welcher Betreff soll Ihrem Kunden angezeigt werden?


Newsletter Text: Was soll standardmäßig im Newsletter stehen? 


Folgende Variablen sorgen dafür, dass die Inhalte aus Ihrem Newsletter auch im Template-Text angezeigt werden. 


{mailSubject}Betreff des Newsletters wie beim Newsletter festgelegt.
{mailBody}Der Text des Newsletters.
{linkAGB}
Link auf die AGB.
{linkImpressum}
Link auf das Impressum.
{linkDatenschutz}
Link auf die Datenschutzerklärung.
{optOut} 
"hier mit Link auf optOut.
{kundeVorname}
Vorname des Kunden.
{kundeNachname}
Nachname des Kunden.



Mit Template Speichern schließen Sie den Vorgang ab. 



Unter Templates sehen Sie den Namen, den Betreff und den Beginn des Templates.


Newsletter

Die Templates beinhalten die Standard Formatierung für Ihren Newsletter. Das heißt 

Sie geben Ihr Standard Template an und legen dann über Newsletter nur noch den Inhalt fest.



Template-Name: Wie soll das Template bei Ihnen heißen?


Betreff: Welcher Betreff soll Ihrem Kunden angezeigt werden?


Konzept: Welches Konzept, also Gruppe, soll dem Newsletter zugeordnet werden?


Newsletter Text: Was soll standardmäßig im Newsletter stehen? 


Folgende Variablen sorgen dafür, dass die Inhalte aus Ihrem Newsletter auch im Template-Text angezeigt werden. 


{linkAGB}
Link auf die AGB.
{linkImpressum}
Link auf das Impressum.
{linkDatenschutz}
Link auf die Datenschutzerklärung.
{optOut} 
"hier mit Link auf optOut.
{kundeVorname}
Vorname des Kunden.
{kundeNachname}
Nachname des Kunden.


Mit Template Speichern schließen Sie den Vorgang ab. 



Kampagnen


Mithilfe der Kampagnen können Sie für ein bestimmtes Ereignis einstellen, wann dieses versendet werden soll. 
Unter Name tragen Sie hier bitte ein, wie die Kampagne bezeichnet werden soll und unter Betreff natürlich den Betreff. Als Ereignis können Sie im Dropdown-Menü zwischen Tage vor dem Geburtstag des Kunden, Tage nach einem Kontakt oder Tage nach dem letzten Kontakt wählen. Bei Auslöser tragen sie eine Zahl ein, die entweder ein + oder - als Vorzeichen hat. Bei Template haben Sie die Möglichkeit, eins der zuvor angelegten Templates, auszuwählen. Das Dropdown-Menü bei Konzept zeigt alle Gruppen, die ausgewählt werden können, an. 

Auch hier gibt es die Möglichkeit im unteren Bereich einen Newsletter Text einzugeben. 


Wichtig! In der Franchiseebene werden bei Template, nur diejenigen angezeigt, die in der Franchiseebene angezeigt werden, jedoch nicht die der Ladenebene. 

Auf der rechten Seite befindet sich Folgendes:

Hier kann die Kampagne sowohl gespeichert werden, als auch, durch Eingabe einer Mailadresse, eine Testmail verschickt werden.


Auf der Übersichtsseite können Sie alle angelegten Kampagnen sehen.


Historie


Die Historie zeigt den Betreff eines Newsletters an sowie die Bezeichnung des Templates. Ebenso lässt sich erkennen, wann dieses erstellt und verschickt wurde und wie viele Empfänger den Newsletter erhalten haben. 


SMTP-Server

Hier können Sie Ihre eigenen SMTP-Server konfigurieren. Jeder Gruppe kann ein Server, User, Passwort und Port zugewiesen werden.