Finanzwege sind Zahlarten die auf der Kasse zum Abrechnen eines Bons verwendet werden können. Dabei kann es sich beispielsweise um Bar gegeben, EC oder Zimmerzahlung handeln.


INHALTSVERZEICHNIS


Wechseln Sie über

  • POS
  • Kassenstammdaten 

in die Finanzwege.


Dort sehen Sie eine Übersicht Ihrer bisher angelegten Finanzwege. 


Finanzweg anlegen

Um in Amadeus360 einen neuen Finanzweg anzulegen, klicken Sie bitte rechts oben auf das +.


Eine neue Maske öffnet sich, die wie folgt aussieht:


Nachfolgend eine Erklärung der einzelnen Felder:


Nummer: Geben Sie hier die Nummer ein, welcher der Finanzweg haben soll.


Name: Hier wird der gewünschte Name eingetragen.


Code: Hier kann man eine Abkürzung für einen Finanzweg eingeben. Diese ist nur in der Aufrechnung der Kasse ersichtlich.


Aktiv: wird gesetzt, wenn der Finanzweg auf der Kasse aktiv ausgewählt werden soll (Bar gegeben). Soll der Finanzweg eingerichtet aber nicht sichtbar sein, weil er mit einem Artikel verknüpft ist (Trinkgeld), wird die Checkbox nicht gesetzt.


Finanzart: Hier wird die zugehörige Finanzart im Dropdown-Menü ausgewählt.


Abrechnungsfaktor: Der Abrechnungsfaktor -1 bedeutet, dass dieser Finanzweg den Kellner belastet, z. B. Bar gegeben. 0 hingegen stellt für den Kellner keine Bargeldverpflichtung dar, was beispielsweise bei Hausbons der Fall ist. Und 1 reduziert die Bargeldverpflichtung des Kellners, z. B. Trinkgeld. 


Wechselkurs:


Prozentualer Betrag: Soll der Gesamtbetrag nicht 100% sein, kann der Wert eingestellt werden (Rabatt mit 10% also "10" eintragen).


Fixer Betrag: Anhand dieses Feldes kann man einen absoluten Rabatt gewähren. Dazu müssen Sie bei Finanzart Hausbon auswählen, bei Abrechnungsfaktor 0 eintragen und den gewünschten Betrag bei Fixer Betrag hinterlegen. Dieser Betrag wird dann, sobald er angewandt wird, mit negativem Saldo am Tisch gebucht.


Sortiernummer: Hier kann bei Bedarf die Sortiernummer eingetragen werden, falls die Finanzwege anders als die eingetragenen Nummern angezeigt werden sollen.


Standardrechnung: Im Dropdown-Menü kann eine Rechnung ausgewählt werden, bei der die Rechnung automatisch gedruckt werden soll, wenn der Finanzweg gewählt wird. Das kann beispielsweise eine Zimmerrechnung sein.


Auswahl Rechnungsdruck: Hier können einer oder mehrere Belege ausgewählt werden, die bei Abschluss zur Auswahl auf der Kasse angezeigt werden.


Mindestbetrag: Hier kann ein Wert von 0,00 bis .... eingetragen werden, der als Mindestbetrag für diesen Finanzweg dient z.B. Mindestbetrag 10€ bei Kartenzahlung.


Rückgeldfähig: Durch Setzen der Checkbox kann ein Restgeld erstattet werden.


Rückgeld als Trinkgeld: Hier wird der Artikel ausgewählt, der bei einer Überzahlung als Trinkgeld Artikel automatisch gebucht wird.


Betragseingabe zulässig: Durch Setzen der Checkbox kann der Keller einen Betrag in der Kasse eingeben. Ist die Checkbox nicht gesetzt kann nur "passend" bezahlt werden.


Minus-Saldo auf Tisch zulässig: Der Tisch darf mit einem negativen Ergebnis geschlossen werden. In der Gastronomie eher unüblich. Dies kann z. B. für Retouren am nächsten Tag nötig sein. 


Gemischte Zahlung erlaubt: Wird die Checkbox gesetzt, kann die Rechnung mit unterschiedlichen Finanzwegen abgeschlossen werden. Das kann zum z. B. sein, dass ein Teil der Rechnung mit einem Gutschein bezahlt wurde.


Zusatzinformation erforderlich: Durch Setzten der Checkbox wird der Kellner bei Auswahl des Finanzweg aufgefordert eine zusätzliche Information einzugeben, z. B. Storno.


Trinkgeld: Ist der eingestellte Artikel ein Trinkgeld Artikel, so muss die Checkbox gesetzt werden.


Provisionierbar: Dieses Feld erscheint nur, wenn man bei Finanzart Hausbon ausgewählt hat.


Debitorenzuweisung Pflicht: Dieses Feld erscheint nur, wenn man bei Finanzart Hausbon ausgewählt hat. 


Zahlungsprovider: Auswahl des Zahlungsproviders über den der Finanzweg abgerechnet werden soll.


Karten-Mapping: Hier kann, wenn eine Kartenzahlung eingerichtet wird, die entsprechende Karte hinterlegt werden, die dann auch auf der Rechnung ausgewiesen wird. Mehr dazu im Artikel ElPay-ZVT.


Bin-Mapping: Anhand dieser BIN-Nummern ist es möglich, dass Karten bei der Zahlung identifiziert werden und dem entsprechenden Finanzweg zugeordnet werden (analog zum Kartenmapping). 



Finanzweg bearbeiten

Um einen Finanzweg zu bearbeiten klicken Sie auf den Bearbeitungsstift vor dem gewünschten Finanzweg. 


Daraufhin öffnet sich folgendes Fenster:


Ändern Sie die gewünschten Daten und drücken Sie dann auf Speichern. Die Änderungen wurden nun übernommen.



Finanzweg löschen

Ein einmal angelegter Finanzweg kann nicht mehr gelöscht werden. Sie können diesen jedoch auf inaktiv stellen. Dazu klicken Sie auf den Bearbeitungsstift vor dem Finanzweg und entfernen den Haken bei Aktiv. Anschließend drücken Sie bitte auf Speichern


Das Fenster schließt sich und Sie befinden sich wieder in der Übersicht der Finanzwege. Der inaktive Finanzweg ist in der Spalte Aktiv nun mit einem X versehen. 

 


Beispiel: 

Die ersten 6 Zahlen einer Karte stellt die sogenannte BIN-Nummer dar. Eine Edenred-Karte beginnt z.B. mit 534287. Legt man diese Nummer nun beim Finanzweg "Edenred" fest und der Kunde bezahlt mit dieser Karte, so erkennt das System, dass es sich um eine Edenred- Kartenzahlung handelt und wendet den entsprechenden Finanzweg nach erfolgreich durchgeführter ZVT-Zahlung an. 



Absoluter Rabatt / Fixer Betrag

Mit 1.6.2 ist es möglich einen absoluten Rabatt festzulegen.


Einstellung:

Ein neuer Finanzweg mit der Finanzart "Hausbon", dem Abrechnungsfaktor "0", einem prozentuellem Betrag "0" und dem gewünschten "fixen Betrag" festlegen. Der eingestellte "fixe Betrag" wird dann, sobald man diesen anwendet mit negativem Saldo als Artikel im Tisch gebucht. 


Anwendung: 

Der absolute Rabatt kann angewandt werden, in dem man die Finanzwegliste am Kassenterminal aufruft.