Das Config-File befindet sich immer im selben Ordner wie die AmadeusVerify.exe. Sie sieht wie folgt aus:


<?xml version="1.0" encoding="utf-8"?>
<configuration>
    <appSettings>
        <add key="log_file_path" />
        <add key="swap_table" value="(0x000D,0x000D);(0x000A,0x000A)" />
        <add key="unzip_path" />
        <add key="export_path" />
        <add key="auto_scan_timeout" value="500" />
        <add key="storage_path" value="C:\Users\user\AppData\Roaming\AmadeusVerify\amdeus_verify_storage.sqlite" />
    </appSettings>
</configuration>


  • log_file_path => Gibt den Pfad an, wohin die Logs geschrieben werden sollen. Es muss auch das File mit angegeben werden. Z.B. "C:\Test\logfile.txt". Falls nichts angegeben wird, wird das Log-File in denselben Ordner geschrieben, wo sich die .exe befindet.
  • swap_table => Hier kann man Unicodes angeben, welche bei einem CSV-Export im Feld "process_data" ausgetauscht werden. Links ist der aktuelle Wert, rechts der ausgetauschte Wert
  • unzip_path => Da die DSFinV-K auch als ZIP übergeben werden kann, ist es möglich den Pfad anzugeben, wo das Zip entpackt wird. Z.B. "C:\Test". Falls nichts angegeben wird, wird das Zip dort entpackt, wo man es findet (in einen Ordner, welcher denselben Namen wie das Zip hat).
  • auto_scan_timeout => Gibt den Timeout in Millisekunden an, wann der QR-Code verifiziert wird. Dabei kommt es ganz auf die Geschwindigkeit des Handscanners an, ob man den Wert höher oder niedriger setzten muss.
  • storage_pat" => Gibt den Pfad an, wohin das SQLite File geschrieben wird. Standardmäßig kommt es unter AppData\Roaming\AmadeusVerify.