- Pilotphase - 


Mit dem AmadeusGo Self-Ordering haben Sie die Möglichkeit, Ihre Kunden Kellnerlos via Smartphone bestellen zu lassen. 

Der Kunde öffnet per QR-Code Scan den Tisch selbst, und boniert alle für das Self-Ordering freigegeben Artikel selbst auf den gescannten Tisch - Diese müssen dann nur noch zum Tisch gebracht werden.

Als Bezahlmethoden stehen alle durch AmadeusGo bekannten Methoden für den Kunden zur Verfügung - Sofortüberweisung, PayPal, Unzer Payment, Bar. 

Der Tisch kann durch den Kellner manuell auch über diverse andere Zahlmethoden abgeschlossen werden, die Sie in Ihrem Lokal anbieten.


Die Konfiguration wird nachfolgend erklärt. 





INHALTSVERZEICHNIS





Modul lizenzieren


Wie Sie Module im Allgemeinen lizenzieren, können Sie in unserem Handbuchartikel Module lizenzieren nachlesen. 



Unter 

  • Mein Restaurant
  • Accountverwaltung 
  • Lizenzierte Module 

können Sie das Self-Ordering-Modul mit einem Klick auf das +  lizenzieren. 




Self-Ordering konfigurieren 


Bevor Sie das Self-Ordering konfigurieren können, müssen zunächst die Artikel sowie die Webkasse eingerichtet und konfiguriert werden. 


Für die Konfiguration der Artikel im BackOffice lesen Sie bitte unseren Handbuchartikel: Artikel für AmadeusGo bearbeiten (BackOffice)

Für die Konfiguration der Webkasse lesen Sie bitte unseren Handbuchartikel: Webkasse vorbereiten (BackOffice) 

Bitte beachten Sie beim oben stehenden Punkt die möglichen Unterschiede bei der Konfiguration zu "Self-Ordering only" und "AmadeusGo PickUp&Delivery + Self-Ordering".



Sobald Ihre Kasse vorbereitet ist und die Synchronisation Ihrer Daten aus der Kasse besteht, können Sie die Artikel für das Self-Ordering konfigurieren. 


Sollte noch keine Synchronisation Ihrer Daten stattfinden, melden Sie sich bitte bei Ihrem Kassenfachhandelspartner. 




Artikel für Self-Ordering freischalten


Um die Artikel für das Self-Ordering bereit zu stellen, wechseln Sie zunächst zu Ihren Verkaufsartikeln. 


Diese finde Sie unter 


  • Warenwirtschaft
  • Verkauf
  • Artikel 


Wählen Sie nun auf der rechten Seite den gewünschten Artikel aus und klicken Sie oben rechts auf den Bearbeitungsstift. 




Anschließend öffnet sich der Artikel. 

Um diesen nun im Self-Ordering bereit zu stellen, setzten Sie den Haken bei Aktiv in Self-Ordering. 



Durch das Anhaken mehrerer Artikel ist eine Stapelbearbeitung ebenfalls möglich. 



Allgemeine Einstellungen 


Sind alle Artikel konfiguriert, wechseln Sie bitte zu 


  • Mein Restaurant
  • Schnittstellen
  • AmadeusGo


Der erste Bereich, den Sie befüllen ist Allgemeines / Layout


Bitte bedenken Sie, dass wenn Sie AmadeusGo und das Self-Ordering nutzen, die Einstellungen in diesem Reiter für beide Module gelten. 



Hinterlegen Sie hier bitte den Link, der sich öffnet, wenn man auf Ihrer Webseite auf Datenschutz klickt.    


Hinterlegen Sie hier bitte den Link, der sich öffnet, wenn man auf Ihrer Webseite auf Impressum klickt.   


Hinterlegen Sie hier bitte den Link zu Ihrem Logo. 


Wichtig ist hierbei, dass Sie bei der Hinterlegung der Links das https:// - Format verwenden.



Verkaufsstelle für das Self-Ordering definieren

Hier wählen Sie, über welche Verkaufsstelle Ihr Self-Ordering abgerechnet werden soll.

Artikel, die in Ihrem Self-Ordering angezeigt werden sollen, müssen für eben diese Verkaufsstelle definiert worden sein.






Layout Farben


Hier haben Sie die Möglichkeit, mit einem Klick auf den Farbcode Ihren Onlineshops zu personalisieren und diesen an die Farben Ihrer Website anzupassen. 



Die gewählten Farben werden dann in Ihrem Onlineshop hinterlegt. 




Kassen - Einstellungen


Nun ist es daran, die Daten für Ihre Kassen Synchronisation zu hinterlegen.


Kassennummer 

Hier muss per Dropdown die Kassennummer eingetragen werden, die im Backoffice für AmadeusGo eingerichtet wurde (nicht zu verwechseln mit der Seriennummer!).


Artikelnummer Fax

Hier muss die Artikelnummer Ihres FAX-Artikels hinterlegt werden. Dieser Artikel wird je nach Konfiguration in Ihrer Kasse auch Info-Artikel oder Text-Artikel genannt.


Verwendete Finanzwege

Der hier eingestellte Finanzweg 20, Bar gegeben ist Fix und kann nicht verändert werden.

Sollten Sie PayPal und Sofortüberweisung verwenden, empfehlen wir Ihnen hier den Finanzweg AmadeusGo im Backoffice anzulegen. Sobald angelegt und per Stammdatensynchronisation an Amadeus360 übertragen, finden Sie den Finanzweg in dem Dropdown "Finanzweg für unbare Zahlungen wählen".


Live-Abfrage der Artikelverfügbarkeit in der Kasse

Sobald ein Kunde Ihren Onlineshop aufruft, wird eine Live-Abfrage über die Verfügbarkeit der im Shop angebotenen Artikel gestartet. Das bedeutet, der Onlineshop ist in nahezu Echtzeit dazu in der Lage, Kriterien wie Mengenbestand und gesperrte Artikel in Betracht zu ziehen.

Über das Self-Ordering bestellte Artikel verringern somit auch den Artikelbestand des Artikels in der Kasse. Sollte ein Artikel nicht mehr verfügbar sein, Menge = 0, wird dieser automatisch im Self-Ordering ausgeblendet und ist für den Kunden nicht mehr zu sehen, bis Sie Ihren Bestand aufgestockt haben. 

Weiterhin ist es möglich, Artikel direkt über die Funktionen "Artikel sperren" (FUNC 501) und "Artikel Entsperren" (FUNC 502) ohne Umweg direkt aus Ihrer Kasse heraus für das Self-Ordering zu sperren und entsperren.

Eine direkte Sperrung im Monitoring ist ebenfalls möglich.


Wir empfehlen Ihnen die Live-Abfrage nur mit verlässlicher und stabiler Internetverbindung zu verwenden, anderenfalls ist die fehlerfreie Verwendung dieser Funktion nicht gewährleistet.



Öffnungszeiten


Hinterlegen Sie hier die Öffnungszeiten Ihres Onlineshops. 

Mit Von 2: / Bis 2:  Können Sie eine zusätzliche Öffnungszeit anlegen. 



Bezahlung


Unter dem Punk Bezahlung können Sie wählen, welche Zahlungsmittel Sie unter welchen Bedingungen verwenden wollen.



Wichtig: Haben Sie einen der beiden Haken bei Online (PayPal/Sofort) gesetzt, muss mindestens eines der beiden Zahlungsmöglichkeiten konfiguriert sein. 


Wie Sie sich ein PayPal-Konto anlegen finden Sie in unserem Artikel PayPal als Zahlungsmittel hinzufügen.


Für ein Händlerkonto und Ihre Sofortüberweisung-Zugangsdaten wenden Sie sich bitte an den Support von sofort.de.


Rabatte

Wie Sie die Rabatte konfigurieren, entnehmen Sie dem Artikel Amadeus360 Kassenmodul vorbereiten (Backoffice), Punkt Rabatte.


Zu finden sind die Rabatte dann wie gewohnt unter Schnittstellen > AmadeusGo > dann den neuen Tab Rabatte wählen.

Die im Backoffice erstellten Rabatte lassen sich nun in den Drop-Down-Feldern finden und auswählen.

Wichtig ist hierbei: Generelle Rabatte (Gelb markiert) überschreiben und ersetzen die Rabatte auf Lieferwege.

Haben Sie also beispielsweise einen 10% Rabatt für Selbstabholer eingestellt, aber einen generellen 15% Aktionsrabatt, greift nur der 15% Aktionsrabatt.


Wichtig! Wird nicht bei allen Artikeln der Punkt rabattfähig angehakt und es wird trotzdem ein Rabatt konfiguriert, so schlägt der Saldenabgleich fehl und die Bestellung kann nicht akzeptiert werden. Lesen Sie hierzu die Konfigurationsbeschreibung in unserem Handbucheintrag Artikel für AmadeusGo bearbeiten (BackOffice). 



Customization

Hier können Sie Ihren Google Tag Manager integrieren. Fügen Sie dazu einfach in dem dazu vorgesehenen Feld Ihre GTM-Container ID ein, dadurch wird dieser automatisch in die Website Ihren Webshops implementiert.


Ebenfalls können Sie das Aussehen und den Stil Ihres Webshops über CSS anpassen. (Empfohlen in Zusammenarbeit mit einem Webentwickler o.ä.)


Folgende Anpassungen sind möglich: Hintergrund, Hauptfarbe, Schrift, Abstände sowie fast alle Buttonfarben.



Self-Ordering


Im Reiter Self-Ordering können Sie nun die QR-Codes für die Tische generieren. 


Unter Tischcodes generieren, können Sie die QR-Codes für die Tische generieren. 



Prefix: Der Prefix muss vergeben werden, dieser  taucht in Ihrer Atouch2, in der Tischlistenübersicht sowie auf der Rechnung und den Bons für diesen Tisch. 


(Ansicht aus Amadeus360) 

Aktion: Sie haben jederzeit die Möglichkeit den QR-Code über das Mülleimer-Icon zu löschen oder

über die geschwungenen Pfeile zu aktualisieren.



(Ansicht aus Atouch2)

  


Von / Bis: Hier können Sie die Anzahl der Tische festlegen 


Mit einem Klick auf den QR-Code wird eine .pfd-Datei generiert, die Sie jederzeit ausdrucken und zum Beispiel auf den Tisch stellen können.


QR-Code exportieren


Mit der Schaltfläche Exportieren haben Sie die Möglichkeit, alle QR-Codes als .pdf-Datei generieren zu lassen. 




Self-Ordering als digitale Speisekarte


Sie haben die Möglichkeit ihr Self-Ordering-Modul als digitale Speisekarte zu nutzen. Hierbei entfällt die Bestellfunktion.


Gehen Sie hierzu in Ihre AmadeusGo / Self-Ordering Einstellungen und wählen sie "Ja" in dem Drop-Down "Self-Ordering als digitale Speisekarte".




Wird dann die Website zu Ihrem Shop über das Scannen eines QR-Codes aufgerufen, sehen Sie Ihre gewohnt konfigurierte Ansicht, allerdings entfallen hier Warenkorb sowie Bestellbuttons.


Per Klick auf einen Info-Button an einem Ihrer Gerichte, öffnet sich das Feld für genauere Infos/Allergenen & Zusatzstoffen zu diesem Artikel. Die Allergerne und Zusatzstoffe lassen sich per Klick oder Touch auf das Feld ausklappen.