INHALTSVERZEICHNIS

GastroPay QR-Code

Allgemeines 

Die Schnittstelle GastroPay erstellt einen QR Code auf einen Beleg. Dieser QR-Code kann von der GastroPay-App gescannt werden, so dass der Bezahlvorgang über gastroPay erfolgen kann. 

Dabei erstellt Amadeus360 nur den QR-Code. Jeglicher weiterer Ablauf des Zahlvorgangs wird von Gastropay gesteuert.
 

Mit der Funktion 750 können Sie für aktive Tische einen QR Code Beleg erstellen 

 

Mangels Zertifizierungs/Abnahmeverfahren ist diese Schnittstelle nicht Bestandteil des kostenfreien Support von Amadeus360. 



 

Voraussetzung

Bevor man die Schnittstelle in Amadeus360 aktiviert muss man  

  1. Einen Betriebsbeleg erstellt haben (auf diesem Wird der QR-Code ausgedruckt)
  2. Eine Kunden Nummer von Gastro Pay erhalten haben 

 

 

Einstellung

Im Backoffice unter "Verwaltung > Betriebsbelege" einen neuen Betriebsbeleg "GastroPayQR Code" anlegen.

 

 

 

Seitenumbruch 

Anschließend unter "Verwaltung > Belege" einen neuen Beleg erstellen (Beispiel Belegdesign ist am Ende angefügt).

In der Sektion "Fussbereich" im Datensatz "Metadaten" ist das Feld "qrcode" hinzuzufügen. 

 

 

 

Unter "Verwaltung > Betriebsparamter" den gewünschten Betriebsparameter auswählen und in den Beleg-Einstellungen den zuvor angelegten Beleg im Betriebsbeleg "GastroPayQR Code" mappen.

 

 

 

 

Danach muss unter "Schnittstellen > Schnittstellen" eine neue Schnittstelle vom Typ "GastroPay" angelegt werden. Darin ist die Nummer des Betriebsbeleges einzustellen, sowie die Kundennummer und die URL. Kundennummer und URL wird von GastroPay zur Verfügung gestellt. 

 

 

Anwendung am Kassen-Terminal

Jetzt kann man in einem Tisch mit der Funktion 750 den zuvor erstellten Beleg mir den QR Code ausdrucken. 

Dazu öffnet man einen Tisch, boniert einen Artikel, führt die Funktion 750 (FUNC 750) aus.

--> Ein Bon mit dem QR-Code wird ausgelöst.

 

 

WICHTIGE HINWEISE: 

- Amadeus360 kann die Errekeichbarkeit der GastroPay-Server nicht garantieren. Sollte der QR-Code zu bestimmten Zeiten nicht erstellt werden können, wenden Sie sich bitte an den Support von GastroPay: http://www.gastro-pay.de/#kontakt-modal 

- Es werden Daten zu GastroPay auf möglicherweise unverschlüsselten Transportwegen übertragen. Übertragen werden neben der Client-ID von Gastropay auch eine eindeutige Identifikationsnummer des betroffenen Tisches. 

- Ob, wie und wann der Bezahlvorgang über Gastropay abgeschlossen wird wird nicht an Amadeus360 zurückgemeldet. Amadeus360 kann keine Informationen über den Abschluss der Zahlung an Kellner weitergeben. 

 

GastroPay Gutschein

Das GastroPay Gutscheinsystem unterstützt das einlösen und aufladen von Gutscheinen. Nachfolgend werden die notwendigen Einstellungen im AmadeusII Backoffice beschrieben.

 

Zahlungsprovider anlegen

Um GastroPay als Gutscheinsystem einzurichten, muss im Backoffice unter "Stammdaten > Zahlungsprovider" ein neuer Zahlungsprovider mit dem Provider "Gutschein" und dem Typ "GastroPay" angelegt werden. Darin muss der Api-Key und die URL welche von GastroPay zur Verfügung gestellt wird hinterlegt werden.

 

 

Finanzwege anlegen

Es müssen 2 Finanzwege angelegt werden:

  1. Für Gutschein Verkauf mit Abrechnungsfaktor 1
  2. Für Gutschein Einlösung mit Abrechnungsfaktor -1

Wichtig:

Bei beiden Finanzwegen müssen Betragseingaben zulässig und gemischte Zahlungen erlaubt sein.

Bei den Finanzarten muss der zuvor angelegte Serviceprovider markiert werden!


 

Gutschein Verkauf:

Gutschein Einlösung:

WICHTIGE HINWEISE: 

- Mangels Zertifizierungsmöglichkeiten auf Seiten GastroPay konnten wir die beschriebene Funktionalität nicht durch GastroPay bestätigen lassen. Bei Problemen in der Schnittstelle oder Fragen zur Funktionalität wenden Sie sich bitte an den Support von GastroPay: http://www.gastro-pay.de/#kontakt-modal 

 

Anwendung am Kassen-Terminal

Anleitung zur Anwendung von Gutscheinen in der ATouch2-Oberfläche: https://gastro-misgmbh.freshdesk.com/a/solutions/articles/36000188056#Gutschein