Um Ihr Amadeus II Kassenmodul für AmadeusGo vorzubereiten, sollten Sie zunächst einmal die Version Ihres Kassensystems überprüfen. Am einfachsten geht dies, indem Sie das Amadeus II Reporting aufrufen und prüfen, was auf der Login-Seite als Version angegeben wird: 


Für AmadeusGo benötigen Sie mindestens die Kassenversion von 01.04.08.xxxx Sollten Sie eine ältere Version haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an Ihren Kassenhändler, dieser hilft Ihnen gerne bei dem Update. 


Für die optimale Nutzungserfahrung mit allen neuen und wichtigen Features, empfehlen wir Ihnen eine Kassenversion 01.04.09.4147 mit dem Build 201202. (ab 12/2020)


Alternativ die Kassenversion 01.04.08.4145 mit dem Build 201202. (ab 12/2020) 




INHALTSVERZEICHNIS










Artikel im Amadeus II Reporting freigeben


Bitte öffnen Sie unter dem Reiter Stammdaten, die Artikelverwaltung.


Wählen Sie unter Hauptsparten (im Beispielbild blau markiert) den gewünschten Ordner (im Beispielbild orange markiert) aus. 

Nun setzten Sie bitte bei allen Artikeln, die Sie bearbeiten möchten, einen Haken. 

Klicken Sie nun auf das Bleistift-Icon (im Beispielbild rot markiert).


Nun können Sie zum Beispiel andere Namen für Ihren Artikel (Bezeichnung 5) und Beschreibungen zum Inhalt angeben oder auf den Inhalt von Allergenen und Zusatzstoffen hinweisen. (Beschreibung 5) (Im Beispielbild blau markiert). 

Um diese in Ihrem Online-Shop anzuzeigen setzten Sie bitte die Haken in den Kontrollkästchen vor Bezeichnung 5 und Beschreibung 5. 



Wichtig: Um den Artikel in Ihrem AmadeusGo-Onlineshop anzuzeigen setzten Sie bitte den Haken bei "In AmadeusGo anzeigen"


Hier können Sie andere Namen für Ihren Artikel (Bezeichnung 5) angeben. Der Name unter Bez. 5 ist dann der, den Ihre Kunden im Webshop sehen.


Mit (Beschreibung 5) können Sie zum Beispiel Beschreibungen zu Beilagen und appetitanregende Stichpunkte anlegen.

Mit (Beschreibung 4) können Sie länge Texte in Ihrem Artikel hinterlegen, dieses Storytelling ist dann zu sehen, wenn man den Artikel über "+ hinzufügen" dem Warenkorn hinzufügen will.






Artikel und angehängte Tender


Im nachfolgenden Beispiel wird der Unterschied des Verhaltens im Onlineshop von Artikeln mit angehängten Tendern oder MEC-Tendern zu dem Verhalten selbiger in der Kasse erklärt.


Haben Sie beispielweise einen Artikel "Kugel Eis" in Ihrem Backoffice konfiguriert, so hat dieser oftmals Tender oder gar einen Tender-MEC verknüpft. In der Kasse oder auf Ihrem Handheld können Sie nun beliebig viele dieser Tender (Schokolade, Vanille, Erdbeere, Mocca) wählen. Hier wählt der Kellner zu einer Kugel Eis nur einen Tender, denn nur so kann die Geschmacksrichtung definiert werden.

Im Onlineshop fällt der Faktor des Kellners weg. Um zu vermeiden, dass zu viele und eventuell unpassende Tender in Ihrem Onlineshop gewählt werden, lässt sich pro Artikel nur ein Tender im Onlineshop wählen.



Was heißt das für Artikel, die eine große Auswahl an Tendern bereitgestellt haben?


Wir empfehlen Ihnen, diese Artikel neu und als Menüzusammenstellungen anzulegen. 



Menüzusammenstellungen


Alles Wissenswerte über die Funktion "Menüzusammenstellung" erfahren Sie in unserem Handbuchartikel dazu.


In der Menüzusammenstellung können Sie Artikel wie beispielsweise Pizzen perfekt für Ihren Webshop konfigurieren.

So könnte eine Zusammenstellung einer Pizza aussehen:

Im ersten Gang sind hier verschiedene Pizzagrößen hinterlegt. So können Sie durch das dementsprechende Hinterlegen von Preisen in den Tenderartikeln "30cm" und "24cm" die Aufpreise für größere Größen kontrollieren.

Unter Gang 2 finden sich alle extra Tender (Beläge etc.)

Unter Gang 3, Service, finden sich extra Services zu Ihrem Artikel "Pizza bitte schneiden".


So könnte einen nach dem obigen Prinzip angelegte Pizza im Webshop aussehen.



Wichtig: Für jede Menüzusammenstellung muss mindestens ein Pflichtartikel im ersten Gang hinterlegt sein. 
Dies funktioniert durch das Eintragen von Min: 1 - Max 1 bei der Bearbeitung des Menüs.

Tipp: Sie können hier den Artikel "Keine Auswahl" mit 0,00 Euro hinterlegen. So ist gewährleistet, dass immer ein Artikel, wenn auch ein kostenfreier, gewählt wird.






Videos/Bilder, Allergene / Zusatzstoffe


Um Ihren Artikeln abschließend Bilder, Allergene sowie Zusatzstoffe hinzuzufügen, wechseln Sie nun bitte in Ihr Amadeus360.




Wechseln Sie bitte über den Amadeus360 Button oben Links (Klick darauf)


In das Modul Warenwirtschaft > Verkauf



Wählen Sie nun den entsprechenden Artikel an  und klicken auf das Stift-Icon. 



Videos


Für Ihre Artikel lassen sich Videos hinterlegen. Hierzu öffnen Sie einen Artikel innerhalb vom Amadeus360 zum Bearbeiten und wechseln zum Reiter Video.


Videos lassen sich aktuell auf drei Arten hinterlegen, indem Sie das DropDown für Quelle ausklappen.


Youtube:

Hinterlegen Sie die ID des Videos. Die am Ende der URL stehende Abfolge von Buchstaben hinter dem "v=".


Vimeo:

Hinterlegen Sie die ID des Videos. Die am Ende der URL stehende Abfolge Ziffern.


Extern:

Hinterlegen Sie hier bitte die komplette, auf .mp4 endende Video-URL.


Das Ergebnis in Ihrem Webshop könnte das zum Beispiel so aussehen:

Bilder


Sie können in Ihren Artikeln Bilder hinterlegen, die dann in Ihrem Onlineshop mit angezeigt werden. 



Dieses können Sie entweder per Drag and Drop einfügen oder Sie klicken auf den grau hinterlegten Bereich um ein Bild aus 

einem Ordner hinzuzufügen. 


Ihr Bild wird, nachdem Sie auf Speichern geklickt haben, in Ihrem Onlineshop angezeigt. 




Allergene / Zusatzstoffe


Hier können Sie Ihrem Artikel Artikel und Zusatzstoffe zuweisen. 


Ihrem Kunden werde diese dann in Ihrem Online-Shop dargestellt

(Wichtig für Sie: Angaben zu Zusatzstoffen oder Allergenen sind rechtlich verpflichtend) 


Bestätigen Sie Ihre Einstellungen mit einem Klick auf Speichern.



Anzeige.-Name und -Reihenfolge der MEC-Codes im Onlineshop

Sie haben die Möglichkeit, die angezeigte Reihenfolge sowie den angezeigten Namen Ihrer MEC-Codes im Onlineshop anzupassen.


Wechseln Sie bitte über den Amadeus360 Button oben Links (Klick darauf)


In das Modul Warenwirtschaft > Verkauf


Hier öffnen Sie bitte den Reiter MEC-Codes und klicken auf den Bearbeitungsstift des zu bearbeitenden MEC-Codes.


Anschließend tragen Sie den gewünschten AmadeusGo-Namen und die Nummer ein. Hierbei wird die 0 ganz linkt im Shop aufgeführt, daraufhin wird sinngemäß nach rechts nummerisch angereiht.


Achtung! Beim anbieten von Alkohol muss eine Altersprüfung durch Sie sichergestellt werden. Eine Altersprüfung ist in AmadeusGo nicht vorhanden und es findet keine Abfrage statt.