Zum Anfang der Metadaten

Daten auf dem Gutschein

Unten sehen Sie ein Beispiel für einen ausgestellten Gutschein. Es handelt sich hier natürlich nur um ein Muster.
Sie erkennen aber die wichtigsten Aufdrucke, welche vom System automatisch auf dem Gutschein hinterlegt werden.



  •     Wert des Gutscheins
  •     Der Aussteller der Gutscheins
  •     Der Empfänger des Gutscheins
  •     Den Namen Ihres Ladens 
  •    Die  Anschrift Ihres Ladens
  •    Bis wann der Gutschein gültig ist
  •    Den Gutscheincode als QR-Code
  •    Den Gutscheincode als Text

 Alle diese Elemente werden vom System beim Kauf eines Gutscheins automatisch hinterlegt – bitte beachten Sie daher immer, dass die Daten im Bereich
„Mein Laden“ aktuell gehalten werden, da eine nachträgliche Modifikation nach einem Kauf natürlich nicht mehr möglich ist




Infos für die Designer: 




Gestaltung Unser Tipp:
DIN A5 quer (210 x 148 mm) Die Kunden drucken den Gutschein in der Regel zuhause auf eine DINA4-Seite aus.
So entsteht ein  harmonisches Bild auf dem Ausdruck. Bitte beachten Sie unbedingt, dass der Gutschein nur aus einer Seite besteht

Schriften:

Für das Grundlayout Ihres Gutscheins können Sie jede beliebige Schrift benutzen.
Nur in der Auswahl für die Ausfüll-Texte sind wir in der Webanwendung beschränkt auf ca. 20 Standard-Schriften.
Wir empfehlen, eine websichere Schrift (Arial, Times, ...) auszuwählen. Nur mit diesen ist gewährleistet, dass allen Usern die richtige Schrift angezeigt wird.

Dateiformate:
Bitte senden Sie uns Ihre Datei als PDF, JPG oder PNG. Der Gutschein bzw. die darin enthaltenen Bilder  und Logos sollten eine Auflösung von 300 dpi haben.

Bitte teilen Sie uns mit, ob... :

• eine Teileinlösung gewünscht ist.
• der Wert des Gutscheins auf einen Minimal- und Maximalwert (bis 500 Euro) beschränkt sein soll.
• eine vordefinierte Wert-Staffelung als Auswahlliste angeboten werden soll.