Eine PLU-Liste kann genutzt werden, um einem Artikel in einer Betriebsstelle eine anderen PLU-Nummer zuzuweisen. Es können also pro Betriebsstelle Alias-Nummern definiert werden. Usecase wäre eine Wochekarte, die zwar immer wieder neue Artikel enthält, aber immer die gleichen PLU-Nummern nutzen soll (z.B. für das bonieren auf dem Leo). Über PLU-Listen könnten man jeweils die Wochenkartenartikel auf immer die gleichen PLU-Nummern mappen. Ein weiterer Usecase sind EAN-Codes, welche auf diese Weise einem Artikel zugeordnet werden können. 


Einstellung:

Im Backoffice unter Stammdaten > PLU-Listen auf „Neu“ klicken und eine Bezeichnung sowie eine Nummer für die PLU-Liste festlegen. Anschließend den Artikel auswählen der mit der Alias-PLU bzw. EAN gebucht werden soll und die Preisebene einstellen, die beim bonieren des Artikels verwendet werden soll.