Die Optionen erreicht man über das Puzzle-Symbol auf der rechten Seite der Login-Maske. 

Option
Werte
ACF-AdresseIP-Adresse (IP ist besser, schneller als URL wie z.B. localhost) des ACFs, auf dem die Webkasse läuft.
ACF-PortSolange kein besonderer verwendet wird, ist dies immer 1410.
SeriennummerDie Seriennummer der Webkasse, wie im Backoffice konfiguriert
Artikelnummer FaxHier sollte die Artikelnummer für den Faxartikel hinterlegt werden. Dadurch kann dieser ohne weitere Konfiguration boniert werden.
Abstand zum RandVor allem für Tabletts mit schmalem Rand wichtig. Falls zu wenig Platz zum Festhalten vorhanden ist und die Anwender oft versehentlich Tasten am Rand drücken kann der Abstand zum Rand hier vergößert werden.
Adresseingabe ab 150€ PflichtNoch nicht implementiert! Ist hier ein Haken gesetzt wird bei einem Rechnungsbetrag über 150€ immer verpflichtend die Adresse abgefragt
Betriebsart

Vollgastronomie: Nach dem Login landet man in der Tischliste, siehe auch Einstellung Tischplan.

Checkout: Nach dem Login und nach jedem Abschluss landet man immer wieder auf dem *-Tisch, Kassenschublade und Kundendisplay werden angesprochen, wenn angeschlossen.

Grafisches KundendisplayWenn ein grafisches Kundendisplay angeschlossen ist kann hier ausgewählt werden, welches Display angesteurt werden soll.
BilderverzeichnisAlle Bilder im hier eingetragenen Verzeichnis werden im grafischen Kundendisplay als Slider dargestellt
Tischplan

Tischliste: Alle geöffneten Tische Tische werden sortiert nach Nummer aufsteigend dargestellt.

grafische Tischplan: Es können Räume angelegt werdne und per Drag'N'Drop Tische in den Räumen platziert werden.

KellnerschlossHier kann zwischen den Kellnerschlössern der C800, C300/500/700 und Prox ausgewählt werden. Im Feld darunter muss der COM-Port eingetragen werden. ACHTUNG: Nach Änderungen in diesen Feldern muss die ATOuch2 beendet und neu gestartet werden.


Artikelbutton Sortierung

Artikelbuttons können jetzt nach "Anzeigenummer - Artikelnummer" oder nach "Anzeigenummer - Name" sortiert werden.


Betriebsart "Zeiterfassung"

Es gibt nun die Möglichkeit die Betriebsart "Zeiterfassung" einzustellen. Damit kann eine eigene Maske zur Zeiterfassung genutzt werden. Zudem gibt es die Option "Pin Maske ausblenden", damit ein Mitarbeiter nicht über die PIN angemeldet wird sondern z.B. über einen Fingerprint-Reader.