Willkommen im Amadeus II Backoffice. 


Klicken sie auf den Reiter, der genauso heißt wie Ihr Betrieb, gelangen Sie auf die folgende Seite: 

Die Einstellungen zu Ihrem Betrieb sollten genauso wie die Lizensierung bereits durch Ihren Kassentechniker vorgenommen worden sein. Diese grundsätzlichen Daten werden sowohl für die Lizensierung als auch für z.B. den Rechnungsdruck verwendet. Ihren persönlichen Lizenzcode sollten Sie niemals ändern, da dadurch die Lizenz Ihrer Kasse abläuft. Nach einer Schonfrist von 2 Wochen gelten bei einer unlizenzierten Kasse die folgenden Einschränkungen:

  • Der Bondruck verzögert sich um 10 Sekunden.
  • Der Rechnungsdruck verzögert sich um 10 Sekunden.
  • Auf allen Belegen (Bons, Rechnungen, Auswertungen) wird ein Text angedruckt, dass die Lizenz der Kasse abgelaufen ist.
  • Die Artikelverwaltung, Geräteverwaltung, und Stammdatenverwaltung im Backoffice ist gesperrt.

Sobald ein gültiger Lizenzcode eingegeben wird und diese mit unserem Lizenzserver abgeglichen werden kann, sind die Einschränkungen wieder aufgehoben. 


Währungsumrechnung und Rundung von Rechnungsbeträgen

Ab Version 1.4.1 kann der Rechnungsbetrag in einer anderen Währung als der Grundwährung ausgewiesen werden. Dazu müssen in den Betriebseinstellung die Umrechnungswährung und der Faktor eingestellt werden. 

Auf der Rechnung werden anschließend neben dem Rechnungsbetrag in € auch der Betrag in z.B. CHF ausgegeben. 

Außerdem können die Rechnungsbeträge - wie z.B. in der Schweiz üblich - auf 5 Cent (bzw. Rappen) runden. Dafür muss die entsprechende Option wie im Bild oben zu sehen aktiviert werden. 

Einstellung:

siehe Betriebsdaten

Mailversandt von Fehlern

Ab Version 1.4.1 wird wie schon bei schweren Fehlern auch eine Mail an die Gastro-MIS versandt, wenn die Lizenz nicht mehr gültig ist. 

Signatur auf Rechnung

Die Signatur auf der Rechnung kann jetzt abgeschaltet werden. Diese Funktion sollte allerdings nur in der Schweiz genutzt werden, nicht in anderen Ländern. Vor allem in Deutschland wird der Belegdruck ja spätestens 2020 Pflicht, was bedeuten würde, dass alle Rechnungen wieder umformatiert werden müssten. 

Es ist möglich dass offene Tische beim durchführen des Tagesabschlusses automatisiert oder auch per Taste gedruckt werden.

Einstellung "automatisiert":

Im Backoffice bei den Betriebsdaten kann unten im DropDown-Menü "Rechnung" der Standard-Rechnungsbeleg ausgewählt werden, der für den Rechnungsdruck von offenen Tischen bei Tagesabschluss verwendet werden soll.

Einstellung "per Taste":

Im Backoffice in der Mitarbeiterrolle die Checkbox "Alle Tische schließen erlaubt" aktivieren. 



Email bei Lizenzfehler und Exception

Ab Version 1.4.8 ist es möglich, eine Email-Adresse in den Betriebsdaten zu hinterlegen. Sobald ein Lizenzfehler (Lizenz ungültig/abgelaufen) oder eine Exception auftritt, erhält man eine entsprechende Nachricht an die hinterlegte Emailadresse. 


Einstellung: 

Checkbox "Nachricht bei Fehler senden" aktivieren und im Feld "Email-Adresse f. Support" die gewünschte Mailadresse hinterlegen.



Betriebsname ändern

Wurde der Betriebsname vergeben bzw. muss dieser korrigiert werden, kann dieser mit ein paar wenigen Handgriffen korrigiert werden. 

Man wechselt hierzu auf die Login-Seite vom AmadeusII Backoffice (localhost:8080\amadeus\cockpit) und meldet sich mit nachfolgenden Logindaten an:

Benutzer: system

Kennwort: amadeus

Geht anschließend in der Linken Navigationsleiste auf "Betrieb"

und danach auf "Details" (auf der Leiste im Hauptfenster).

Anschließend lässt sich die Betriebs-Bezeichnung abändern. 

 

Bitte beachten, dass die Bezeichnung auch im Lizenz-Portal angepasst werden muss.


Die Währungsumrechnung kommt meist in Grenzregionen zum Einsatz. Dabei wird der Rechnungsbetrag anhand des hinterlegten Umrechnungsfaktors zusätzlich auf der Rechnung mit ausgewiesen. 

Betrieb Einstellung: 

Im Backoffice unter "Betrieb" die gewünschte "Umrechnungswährung" einstellen und den "Umrechnungsfaktor" festlegen.

Rechnung Einstellung:

Im Backoffice unter "Verwaltung > Belege" die zutreffende Rechnung aufrufen. In der Sektion "Summenbereich" den Datensatz "Rechnungsbetragdaten" auswählen und die Felder "currency2.factor", "currency2" sowie "article.currency2.balance.sum" einfügen.