Der Zugriff auf Ressourcen der Amadeus360 Third Party API (TP API) erfolgt immer mit einer Anmeldung, die ein Access-Token zurück gibt. Dieses ist bei allen weiteren Abfragen zu übergeben.


INHALTSVERZEICHNIS

Voraussetzung für die Nutzung der TP API

die verfügbaren Endpunkte, Lizensierung des Endpunktes und Konfiguration des Clients in Amadeus360


Anmeldung an einem Endpunkt

Erfolgreiche Anmeldung mit einer der zur Verfügung gestellten Methoden


http-request Beispiel Artikelstamm

nativer http-request im Browser an den Webservice Amadeus360

GET https://login.amadeus360.de/extern/merchandiseman/index

Beispielabfrage mit Access-Token

Eine korrekte Anfrage in cURL übergibt das Access-Token im Authorization-Header. Das Access-Token muss bei allen Abfragen mit gesendet werden.

curl -i -H "Accept: application/json" -H "Content-Type: application/json" -H "Authorization: Bearer f5eac38d0a41f1ecb882bd9240a16cddd838c5f3" -X GET https://login.amadeus360.de/extern/merchandiseman/index


Anfrage-Header:

NameBeispielwertBeschreibung
Authorizationb18f0405b7d8dfdaa6702b9295064e769924eac8Das zuvor erzeugte Access-Token (Zugriffs-Token). Vor dem Access-Token darf auch noch Bearer stehen, muss es jedoch nicht.


JSON-Antwort

Als Antwort auf obige Anfrage erhalten Sie immer ein JSON-Objekt bzw. JSON-Array.


Antwort bei Erfolg

In der Antwort erhält man z.B. Daten eines Artikels als JSON-Objekt:

[
    {
        "number": 1234,
        "name": "Testartikel",
        "function": "MAIN",
        "prices": [
            {
                "active": true,
                "priceperunit": 100,
                "pricefixed": 5,
                "menucard": 0,
                "site": 0
            }
        ]
    }
]

Antwort bei Fehler

Die durchgehende Behandlung von Fehlermeldungen ist essentiell für eine zuverlässige Programmierung der TP API.

{
    "status": "error",
    "message": "Not authenticated."
}


Beispiel: Abfrage des aktuellen Betriebes

Um gerade für Partner, die Endpunkte für mehrere Betriebe ansprechen herausfinden zu können, welcher Client/Token für welchen Betrieb gilt, kann in jedem Endpunkt eine Abfrage an "store" geschickt werden.


GET http://login.amadeus360.de/extern/merchandiseman/store


In der Antwort erhält man Daten des aktuellen Betriebes sowie den aktuellen Client als JSON-Objekt:

{
    "name": "Gastro-MIS GmbH",
    "mail": "info@gastro-mis.de",
    "token": {
        "access_token": "<AccessToken>",
        "client_id": "<ClientID>",
        "expires": "1649016198",
        "scope": "merchandisemanagement_read,merchandisemanagement_write,revenuejournal_read,taxonomie_import,personal_read,webcashregister_write,bwa_read"
    }
}