Neues Design des digitalen Kassenblattes ab KW 33.

Wichtig für Sie:  Das Kassenbuch in Amadeus360 ist kein Aufzeichnungssystem im Sinne der Kassensicherungsverordnung. 


Das GoBD-konforme, digitale Kassenblatt in Amadeus360 ist mit nur einem Klick mit den Umsatzdaten Ihres Kassensystems befüllt. 


Sollten Sie keine Schnittstelle zu einer Kasse haben, können Sie das Kassenblatt natürlich auch manuell führen.



Gleichzeitig bietet es Ihnen die Möglichkeit die Daten aus Ihrem Kassenblatt, Ihrem Steuerberater und Buchhalter zur Verfügung zu stellen. 



Nachfolgend erklären wir Ihnen wie Sie dieses Befüllen sowie die einzelnen Abschnitte innerhalb des Kassenblattes. 


INHALTSVERZEICHNIS



Das Kassenblatt aufrufen 


Wechseln Sie über den Amadeus360 - Button 






in die Modulübersicht.


Wählen Sie in der Kachel Finanzen & Controlling den Unterpunkt Kassenbuch. 


Sie erreichen Ihr Kassenbuch auch jederzeit über die Schnellnavigation im oberen Bereich des Bildschirmes. 




Das Kassenblatt nach Reitern 


Filter und Summen 


Unabhängig von dem Reiter, den Sie im Kassenbuch ansteuern bleibt auf der linken Seite immer die Anzeige 

Filter und Summen, des gewählten Tages stehen. 


Über die Anzeige des Datums können Sie entweder über die Pfeile in einen anderen Tag wechseln. 

Eine weitere Möglichkeit das Datum zu wechseln ist das Anklicken des angezeigten Datums. Dadurch 

öffnet sich ein kleiner Kalender. 


Wählen Sie hier den gewünschten Monat und das gewünschte Jahr aus und klicken Sie anschließend auf den Tag, der Ihnen angezeigt werden soll.


Kassenblatt drucken: Hiermit können Sie sich die Druckversion Ihres Kassenblattes ansehen und ausdrucken. 


Zeiterfassung: Hiermit schließen Sie Zeiterfassung für diesen und für alle vorangegangenen Tage. 


Kassenblatt abschl.: Hiermit schließen Sie das aktuelle sowie alle vorangegangenen Tage ab. 

aus

Bitte beachten Sie! Schließen Sie das Kassenblatt nur ab, wenn Sie es geprüft haben. Das Kassenblatt ist nach Abschluss GoBD-Konform und nicht mehr veränderbar. 



Diese Anzeigen verrechnet alle Umsätze, Einnahmen und Ausgaben, Gastrechnungen sowie den Banktransit des Tages miteinander und zeigt Ihnen den Kassenanfangs- sowie den Kassenstand am Ende des Tages an. 


Gleichzeitig errechnet Ihnen diese Anzeige, sofern Sie in Amadeus360 auch das Personalmodul lizenziert haben, eine 

Effektivität. 


Die Bereiche auf der rechten Seite ändern sich je nach gewähltem Reiter. Diese werden nachfolgend beschrieben. 



Kassenbuch


Der erste Reiter, den Sie sehen ist das Kassenblatt. 


Dieses ist in mehrere Bereiche eingeteilt. 



Für diese wird im Nachfolgenden beschrieben, welcher Bereich wofür zuständig ist und wie Sie diese befüllen. 



Banktransit und Z-Zähler


Zur Eingabe Ihrer Bankeinzahlungen und zur Kontrolle des Z-Zählers, sowie die Auswertung der 

Gästeanzahl. 



  • Einzahlung Bank: Unter Einzahlung Bank tragen Sie die Bargeldsumme ein, die Sie an diesem Tag zur Bank gebracht haben. 


Diese Summe wird immer vom Kassenanfangsbestand abgezogen. (Bestand Anfang in der Filter und Summen Anzeige) 


  • Z-Zähler: Zu Kontrollzwecken kann der Z-Zähler den Sie dem Tagesabschluss Ihrer Kasse entnehmen, überprüft und eingetragen werden.


  • Anzahl Gäste: Zu Auswertungszwecken können Sie hier die Anzahl der Gäste des Tages eintragen.



Führen Sie Ihr Kassenbuch manuell, so sehen Sie neben Kassendaten ein rotes X.



Haben Sie Ihre AmadeusII Kasse per Schnittstelle mit dem digitalen Kassenbuch verbunden, so können Sie die eine bestehende Verbindung an dem blauen Haken erkennen.


Über den grünen Pfeil können Sie mit nur einem Klick, alle Umsatzdaten aus der Kasse in Ihr digitales Kassenblatt übermitteln.


Das rote X . 
Haben Sie Ihr Kassenbuch, per Schnittstelle mit Ihrer Kasse verbunden und sehen dennoch ein rotes X, so kann dies verschiedene Gründe haben.

Das X erscheint auch an Tagen, an denen Sie geschlossen hatten oder aus anderen Gründen keinen Umsatz generiert haben. Ihre Schnittstelle hat in diesem Fall keine Daten zu übergeben und es erscheint das rote X.

Sollten Sie trotz generiertem Umsatzes ein rotes X sehen, so wenden Sie sich bitte an den Support:
( support@gastro-mis.de ) oder an Ihren Kassenfachhandelspartner. 



Umsätze


Zur Eingabe oder Übermittlung Ihrer Umsätze an diesem Tag in Ihr digitales Kassenblatt.


Hier befinden Sie die Umsätze des gewählten Tages. 

Diese sind sowohl nach Bereichen, als auch nach Steuersätzen aufgeteilt.   


Gutscheine, die mit einem festen Steuersatz verkauft werden, werden hier angezeigt und eingetragen. 

Im Artikel Gutscheine in Amadeus360 gibt es zu diesem Thema eine detaillierte Beschreibung. 


Alle hier manuell eingetragenen oder durch den Uploadpfeil eingespielten Daten, erhöhen Ihren Kassenbestand. 



Haben Sie einen Uploadpfeil, so werden diese Daten mit einem Klick eingespielt. 



Personalverzehr und Bruch 


Dies sind Statistikfelder. 



Diese Statistikfelder können mit in die Buchhaltung übernommen werden. Sie sind manuell zu pflegen und verändern Ihren Kassenbestand nicht.


Einnahmen und Ausgaben 


Dieser Bereich ist für die Einnahmen und Ausgaben gedacht, die Bar in der Kasse getätigt werden, 


Einnahmen und Ausgaben werden manuell geführt und erhöhen oder verringern Ihren rein rechnerischen Bargeldbestand. 



Wichtig für Sie: Bei Bargeld Einnahmen, handelt es sich nicht um den Umsatz den Sie an diesem Tag bar eingenommen haben! Bar Einnahmen sind zum Beispiel Bargeld Einlagen, die durch Sie getätigt wurden.   



Lohnvorschuss/Restlohn


In Verbindung mit dem Personalmodul, steht Ihnen der Bereich Lohnvorschuss/Restlohn zur Verfügung. 



Mitarbeiter: Wählen Sie mit einem Klick auf den Dropdown-Pfeil den gewünschten Mitarbeiter aus. 


Art: Hier unterscheidet man verschiedene Arten.



Lohnvorschuss - BarWählen Sie dies, um den Bar ausgehändigten Lohnvorschuss für Ihren Mitarbeiter zu dokumentieren.  (Verringert Ihren rein rechnerischen Bargeldbestand (Bargeldumsatz))
Personalkl. - Bar erhalten:Wählen Sie dies, um zu dokumentieren, dass Ihr Mitarbeiter seine Personalkleidung Bar bezahlt hat. (Erhöht Ihren rein rechnerischen Bargeldbestand(Bargeldumsatz))
Personalkl.- vom Lohn abziehen:Wählen Sie dies, um zu dokumentieren, dass Ihrem Mitarbeiter die Kosten für die Personalkleidung vom Lohn abgezogen werden. (Beeinflusst Ihren rein rechnerischen Bargelbestand (Bargeldumsatz) nicht.)
Restlohn - BarWählen Sie dies, um zu dokumentieren dass Ihr Mitarbeiter seinen Restlohn als Barauszahlung erhalten hat. (Verringert Ihren rein rechnerischen Bargeldbestand (Bargeldumsatz))
Vorschuss überwiesenWählen Sie dies, um zu dokumentieren, dass Ihrem Mitarbeiter der Lohnvorschuss überwiesen wird. (Beeinflusst Ihren rein rechnerischen Bargelbestand (Bargeldumsatz) nicht.)


Sollten Sie das Personalmodul nicht lizenziert haben, so können Sie alle Bar-Vorschüsse, 
Bar-Retslohn und von Ihrem Mitarbeiter erhaltenen Bar Beträge unter Einnahmen und Ausgaben einpflegen.

Das hierbei zu verwendende Konto stimmen Sie bitte mit Ihrem Steuerberater ab. 



Betrag: Geben Sie hier den gewünschten Betrag ein. 


Beleg: Mit einem Klick auf das Drucker-Symbol können Sie, nachdem alle Eingaben gemacht sind, einen Beleg für die

           Abwicklung ausdrucken. 



Wenden wir uns nun den rechts befindlichen Bereichen zu. 



Kassenstand


Dieses Feld beschreibt, wie viel nach Abzug des Banktransits (sollte einer stattgefunden haben) als 

aktueller Kassenstand zu verzeichnen ist. 


Die Summe bezieht sich immer auf den Kassenanfangsbestand, als den Stand vor Tagesumsatz. 



Kommentare


Das Kommentarfeld ist für alle wichtigen Infos zu diesem Kassenblatt zuständig. 


Hier können Sie nicht nur besondere Ereignisse des Tages wie zum Beispiel: 

"Heute geschlossene Gesellschaft / Goldene Hochzeit Müller" eintragen, sondern auch wichtige Kommentare 

für euren Steuerberater und Buchhalter eintragen. 


Alle hier eingepflegten Kommentare werden automatisch auf dem Deckblatt Ihres Monatsabschlusses angezeigt.

Wie Sie den Monatsabschluss durchführen wird Ihnen im Artikel Monatsabschluss detailliert erklärt. 



Unbare Zahlungswege


Die meisten unbaren Zahlungswege, außer Gutscheinverkäufe, verringern den Kassenbestand.


Hier wird der Betrag, den Sie auf dem Tagesabschluss Ihrer Kasse finden unter Betrag eingegeben, 


Unter Anzahl können Sie angeben wie oft an diesem Tag mit diesem Zahlungsweg, bezahlt wurde. 


Haben Sie einen Uploadpfeil, so werden diese Daten mit einem Klick eingespielt. 



Wertchecks


Neben den klassischen Kreditkarten-Abrechnungen mit Anzahl und Betrag können hier auch Wertchecks wie Sodexo oder Edenred erfasst werden.



Wie bei den EC und Kreditkarten, geben Sie hier bitte unter Wert den Betrag des Wertchecks, unter Anzahl können Sie angeben, wie oft an diesem Tag mit diesem Wertcheck bezahlt wurde. 


Haben Sie einen Uploadpfeil, so werden diese Daten mit einem Klick eingespielt. 



Eingelöste Gutscheine 


Eingelöste Gutscheine wie auch verkaufte Gutscheine (Sofern dies ohne Steuerausweis passiert) gehören ebenfalls hier hin. 



Wie bei den EC und Kreditkarten, geben Sie hier bitte unter Wert den Betrag der Gutscheine, unter Anzahl können Sie angeben, wie oft an diesem Tag mit diesem Gutschein bezahlt wurde. 



Verkaufte Gutscheine 


Verkaufte Gutscheine, die nicht an einen Steuersatz gebunden sind, werden ebenfalls auf der rechten Seite angezeigt. 

Im Artikel Gutscheine in Amadeus360 gibt es zu diesem Thema eine detaillierte Beschreibung. 


Auch hier geben Sie wieder den Gesamtbetrag der Gutscheine aus dem Tagesabschluss an, Sie können auch hier noch zusätzlich die Anzahl angeben. 



Haben Sie einen Uploadpfeil, so werden diese Daten mit einem Klick eingespielt. 



Gastrechnungen/Debitoren


Hier können alle Rechnungen eingegeben werden, welche über das Kassensystem gebucht wurden, aber später über Rechnung bezahlt werden. 

Diese Buchungen reduzieren den Kassenbestand. 



Kunde: Tragen Sie hier den Kundennamen ein. Zusätzlich können Sie auch noch die Veranstaltung eintragen. 

             Ein Beispiel: Hochzeit Max Mustermann


Rechnungsnummer: Tragen Sie hier die Rechnungsnummer ein, die Sie auch an Ihren Kunden weitergeben. 


Betrag: Hier tragen Sie den Betrag ein, den Ihr Kunde zu bezahlen hat.



Wetter


Diese Anzeige zeigt Ihnen das aktuelle Wetter. 



Um hier eine Wetteranzeige zu generieren, müssen Sie in den Ladenstammdaten Ihre Postleitzahl hinterlegt. 

Diese wird 4x am Tag automatisch übernommen. 



Kommen wir nun zu den anderen Reitern. 



Zeiterfassung


Hier können Sie die Zeiterfassung für alle Mitarbeiter am aktuellen Tag pflegen. Die Zeiten können Sie hier manuell eintragen, aus dem Dienstplan oder aus dem Timetracker übernehmen. 


Eine detaillierte Beschreibung zur Zeiterfassung, finden Sie in unserem Handbuchartikel, Zeiterfassung ausfüllen.



Bearbeitungslog


Der Bearbeitungslog zeigt Ihnen alle Änderungen am Kassenblatt und in der Zeiterfassung an. Diese Änderungen werden mit geschrieben und finanzamtskonform gespeichert.




Kassendaten


Verfügen Sie über eine Schnittstelle zu Ihrem Kassensystem, so werden hier die Daten des aktuellen Tages aus dem Kassensystem angezeigt. 



Timetracker-Daten


Nutzen Sie den Timetracker von Amadeus360 oder übernehmen die Zeiterfassungsdaten aus dem Kassensystem, so werden die Daten hier angezeigt. In diesem Reiter können auch Überstunden genehmigt werden. 



Kasse prüfen


Das "Zählprotokoll", welches regelmäßig die Kassensturzfähigkeit der Kasse belegen sollte.