Neues Thema starten

LAN-TSE-Server auf Windows Server 2012

Hallo in die Runde,


das Setup der LAN-TSE ist der Meinung es benötigt ein Windows 10 auf dem es installiert werden kann, wird jedoch der vorinstallierte Ordner kopiert und die exe gestartet, funktioniert es zunächst tadellos und die angesteckte TSE wird erkannt.


Beim Aufbau einer Verbindung kommt jedoch WORM_ERROR_NETWORK als Rückgabewert. Liegt es daran, dass der LAN-TSE-Server wirklich nicht auf einem Windows Server 2012 laufen kann oder übersehe ich noch etwas anderes? Die TSE ist bereits eingerichtet (erstmaliges Setup).


lG, Jan


Hallo Jan Mika,


alternativ könnten Sie es ja mal mit unserer LAN-TSE für Linux versuchen. Damit entfällt der Overhead eines (teuren und ständig nach Updates schreienden) Windows-Servers.  Stattdessen reicht ein einfacher lüfterloser PC, z.B. Shuttle DS68u für 200,- EUR (selbst ein virtuelles Linux mit USB geht) voll aus. Zudem ist die TSE damit auch gleich abgesichert.

https://support.gastro-mis.de/support/discussions/topics/36000016988


Viele Grüße

U. Kleinert


Hallo Herr Kleinert,

die Lösung mit der Linux Variante mag ja durchaus "geschmeidiger" sein, aber erstens: wo kann man sich die LAN-TSE für Linux laden? und zweitens: was machen Kunden die eine Windows Server Infrastruktur haben und nicht einfach mal so einen Linux PC ins Netz hängen können? Kann man mit einer LAN-Variante für Windows Server rechnen, oder muss man eine solche erst selbst entwickeln?


Ich wäre übrigens auch an einer Antwort auf die Frage von Jan interessiert, ob es lediglich ein Setup Problem gibt, oder ob die derzeitige Variante tatsächlich nicht auf Windows Server lauffähig ist?

Danke für Ihre Rückmeldung


Freundliche Grüße

Stefan Bender

Nachtrag an Herrn Kleinert,

Sorry, ich dachte Sie sind Entwickler bei Gastro-Mis und an der Entwicklung des LAN-TSE beteiligt.

Mein Fehler!

Hallo Stefan Bender,


ich habe nichts mit Gastro-MIS zu tun, das hätte ich dann deutlich geschrieben. Sorry, wenn ich diesen Eindruck habe.
Die LAN-TSE für Linux habe ich für all diejenigen entwickelt:

  • die aufgrund der Programmiersprache (PHP, VB, Delphi, Perl, Python etc.) das SDK nicht umsetzen können
  • die aufgrund der Plattform (z.B. WindowsXP) das SDK nicht umsetzen können
  • die keine lokale Lösung nutzen können (z.B. per OpenVPN)
  • die keine TSE pro Endgerät wollen
  • die schlicht und ergreifend sich nicht mit der komplexen Materie beschäftigen wollen

Der Focus ist auf Linux gefallen, da ich

  • das schon 25 Jahre programmiere
  • ich bereits über hundert Linux-Server betreue
  • eine kleine Linux-Box überall (auch in jedem Windows-Netz) "unauffällig" installiert werden kann (alle Blackboxen, z.B. WLAN-Router, sind ohnehin Linux)
  • die Hardwareanforderungen und der Preis um Größenordnungen geringer sind
  • das Monitoring und die Fernwartbarkeit out-of-the-box gegeben ist

Es gibt noch keine Preis/Lizenzvorstellung für die LAN-TSE. Im Moment vergebe ich das Programm zeitlich befristet zum Testen. Ich denke aber, daß man sich je nach Anzahl der TSE's auf einen Preis und ein Lizenzierungsmodell einigen wird. Ich kann Ihnen bei Interesse aber gern mal unsere Dokumentation zur LAN-TSE zukommen lassen.


Viele Grüße
U. Kleinert


Hallo Herr Kleinert,

danke für die rasche und klare Antwort.

Ich würde ich freuen, wenn Sie mir die Dokumentation zukommen lassen würden an: sbender(at)gmx(dot)de

Vielen Dank und Gruß

Anmelden oder Registrieren um einen Kommentar zu veröffentlichen