Zur Sicherung Ihrer Stammdaten können diese hier in einer Excel Tabelle exportiert werden. Auf demselben Weg können aber auch neue Daten importiert werden. Über Stammdaten/Import/Export kommen Sie zu dieser Einstellung. Im roten Kasten „Daten-Export“ werden die bereits vorhandenen Daten als Sicherung in einer Excel-Datei exportiert und im grünen Kasten Daten-Import - werden Ihre Daten aus einer Excel-Datei importiert. Im orangefarbenen Kasten Verkaufsdaten-Export können Sie den Zeitraum bestimmen, welchen Sie exportieren möchten. Dieser ist in Tag/Monat/Jahr vorgegeben. ACHTUNG! Beim Import neuer Daten werden alle bereits existierenden Daten überschrieben. Den Datenimport sollte nur geschultes Fachpersonal bei der Erstinstallation der Kasse durchführen.

Hier finden Sie den Export der Kassendaten nach dem Beschreibungsstandard der GDPdU. Bei einer Betriebsprüfung wird der Prüfer Sie nach genau diesen Daten fragen. Die Daten werden durch den GDPdU-Export so aufbereitet, dass die Prüfsoftware IDEA diese einlesen kann.

Sollten Sie das „INSIKA-Modul“ lizensiert haben, finden sie hier auch den Export der INSIKA-Daten, welche bei einer Prüfung gegen die auf der INSIKA-Smartcard gespeicherten Daten geprüft werden können. Beachten Sie dazu bitte auch die gesonderte Dokumentation zu INSIKA.


Anzeigenummer als Importfunktion

Mit dem Excel Stammdaten-Import kann man nun auch die Anzeigenummer importieren. Dadurch spart man sich die Zeit jeden Artikel einzeln im Backoffice zu öffnen um die Anzeigenummer anzupassen.