Verlässt ein Mitarbeiter das Unternehmen, so können und sollten Sie dies in Amadeus360 erfassen. 

Wenn Sie die Mitarbeiterstammdaten öffnen finden Sie im Bereich "Optionen" als drittes Symbol entweder ein Schloss oder eine Mülltonne. 


  • Schloss: Der Mitarbeiter hat noch unberechnete Schichten. Dies bedeutet, dass für diesen Mitarbeiter in der Zeiterfassung Schichten (oder Urlaub/Krank) in einem Zeitraum eingetragen sind, der noch nicht durch die Lohnbuchhaltung bearbeitet wurde. Sofern Sie die Buchhaltung bei der Gastro-MIS durchführen lassen, schließt der Lohnbuchhalter die Buchhaltung ab, sobald die Bearbeitung eines Monats vollständig ist. Die ist in der Regel bis zum 10. des Folgemonats der Fall. Ist die Lohnbuchhaltung nicht bei uns im Haus, wird die Buchhaltung automatisch am 5. des Folgemonats abgeschlossen. Hat ein Mitarbeiter also z.B. im aktuellen Monat noch Schichten, dann können Sie Ihn erst im Folgemonat deaktivieren. 
  • Mülltonne: Alle Schichten des Mitarbeiters sind abgerechnet, Sie können ihn in die Hall of Fame verschieben. 


Bevor Sie einen Mitarbeiter in die Hall of Fame verschieben können, müssen Sie das Autrittsdatum hinterlegen. 

Ist das Austrittsdatum eingetragen, können Sie den Mitarbeiter durch klicken auf die Mülltonne und anschließendes bestätigen der Abfrage in die Hall of Fame verschieben. 


Was passiert beim Verschieben in die Hall of Fame?

  • Der Mitarbeiter verliert alle Rechte und wird inaktiv gesetzt.
  • Alle hochgeladenen Dokumente des Mitarbeiters bleiben erhalten, Sie können diese über das Belegarchiv nach wie vor einsehen. 
  • Alle anderen Daten des Mitarbeiters bleiben ebenfalls erhalten. 
  • Ist der Mitarbeiter in mehreren Läden in Amadeus360 angemeldet, so wird er nur aus dem bestehenden Laden entfernt. Sein Zugang zu den weiteren Läden bleibt unberührt. 


Hall of Fame

In der Hall of Fame finden Sie alle ehemaligen Mitarbeiter Ihres Betriebes. Über den geschwungenen Pfeil in der ersten Spalte können Sie den Mitarbeiter wieder in die aktive Welt zurückholen. Dabei wird dem Mitarbeiter eine neue Personalnummer vergeben.