Die DFKA-Taxonomie können Sie hier herunterladen. Der Export der Bewegungsdaten ersetzt den "alten" GoBD-Export. Er enthält alle Einzelbewegungsdaten, welche dann an die Prüfsoftware der Finanzämter (IDEA) übergeben werden kann. Dazu müssen die Taxonomie-Daten, originär im JSON-Format, in die DSFinV-K, CSV-Dateien + index.xml, überführt werden. Dies kann entweder durch die Referenzimplementierung des Konverters erledigt werden oder durch die Prüf- und Validierungssoftware der Gastro-MIS. 


Ist die Taxonomie in der veröffentlichten Form implementiert, müssen die Sichereheitsmerkmale hinzugefügt werden. Dies erfolgt durch den Einbau von zwei Konten in der JSON-Struktur: 

Im Kopfbereich:

Und im Transaction-Bereich: 


Durch diese beiden Knoten wird sichergestellt, dass die Taxonomie/DSFinV-K ohne Zugriff auf die TSE komplett validierbar ist und auch die Authentizität der Daten sichergestellt werden kann.